Gute Neuigkeiten am Morgen: Angular 6 ist erschienen

Angular 6 ist da!
Keine Kommentare

Angular 6 ist fertig! Nur wenige Tage nach dem siebten Release Candidate ist das finale Release von Angular 6 da. Wir fassen die wichtigsten Neuerungen für euch zusammen.

Ziemlich genau einen Monat nach dem angekündigten Releasedatum von Angular 6 ist die finale Version da. Angular 6 integriert das Framework, Angular Material und Angular CLI in ein Release und bringt alle Teile des Projekts auf einen gemeinsamen Versionsstand.

Angular 6: Update und Add via CLI

Zu den neuen Features gehört der neue CLI-Befehl ng update, das für das Update von Dependencies genutzt werden kann. Neu ist außerdem ng add, das neue Dependencies über den Package Manager herunterlädt und automatisch installiert. Damit kann eine Anwendung beispielsweise mit nur einem Befehl zur PWA gemacht werden: ng add @angular/pwa. Für die Nutzung von ng add müssen allerdings spezifische Packages verfügbar sein, die auf Schematics aufbauen. Das Angular-Team hofft, dass die Community daran mitwirken wird, zumal ng add Packages von npm zieht und somit eine bekannte Plattform dahinter steht.

Mehr lesen: Auf dem Weg zu Angular 6

Angular Elements ist nun ebenfalls fertig und in Angular 6 integriert worden. Hier liegt in diesem Release der Schwerpunkt darauf, Angular Components bootstrapen zu können. Dafür werden die Components als Custom Elements registriert. Außerdem sind Angular Material und das Component Development Kit mit dabei in der neuen Version. Hier gehört eine neue Tree-Komponente zur Darstellung hierarchischer Daten zu den wichtigsten Neuerungen. Mit den Starter Components kann außerdem ein Grundgerüst für das Frontend einer Anwendung angelegt im Stil des Material Designs werden. Das erfolgt über das Kommando ng add @angular/material .

Die Dependencies von Angular 6

Zu Angular 6 wurde auch an den Dependencies gearbeitet. @angular/core setzt nun TypeScript 2.7, RxJS 6.0.0 und tslib 1.9.0 voraus; @angular/platform-server arbeitet jetzt mit Domino 2.0. Die Breaking Changes an Angular 6 wurden bereits im Rahmen der Beta-Releases vorgestellt. Dazu gehört eine Änderung am Umgang mit Animationen in Bereichen, in denen die Ausführung der Animation nicht möglich ist. Hier muss jetzt das Property event.disabled genutzt werden, um über mögliche Fehler informiert zu werden. Am Compiler wurde das bereits in Angualr 4 als deprecated markierte Tag <template> zu Version 6 endgültig entfernt. Stattdessen muss nun <ng-template> genutzt werden. Außerdem können Funktionen für Animationen nicht mehr aus dem Core importiert werden. Zwei weitere Breaking Changes betreffen Forms.

Einen Überblick über alle weiteren Neuerungen geben die Release Notes im Angular-Blog sowie das Changelog auf GitHub. Für Informationen zum Update auf die neue Version hat das Angular-Team einen Guide zur Verfügung gestellt, der Informationen spezifisch zur jeweils zuvor verwendeten Projektversion ausgibt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -