Babel 7: Was lange währt...

Babel 7 ist da: Breaking Changes und neue Features im Überblick
Keine Kommentare

Lange hat es gedauert, am Ende ist es doch noch fertig geworden: Babel 7 ist da und bringt zahlreiche Neuerungen für Entwickler mit. Darunter sind einige wichtige Breaking Changes. Neu ist aber auch ein offizielles TypeScript-Preset.

Fast drei Jahre sind seit dem Release von Babel 6 vergangen, wie Henry Zhu (Projektleiter von Babel.js), im Blogpost zum Release von Babel 7 schreibt. Nun ist die neue Version des JavaScript-Compilers aber fertig und bringt zahlreiche Neuerungen mit. Dazu gehören beispielsweise die JavaScript Config Files babel.config.js. Damit greift Babel ein Feature auf, das aus ESLint und Webpack bereits bekannt ist. In Babel bleiben die JS Config Files aber optional. Für die Config steht nun außerdem die Option overrides zur Verfügung, mit der Konfigurationen individuell pro Glob definiert werden können.

Babel 7 ist da: Die neuen Features

Wie Zhu im Blogpost zum Release außerdem berichtet, sei Babel 7 insgesamt schneller geworden. Dazu habe man mit dem V8-Team zusammen gearbeitet. Außerdem hat sich im Bereich der Syntax einiges verändert: Wie bereits im Rahmen der Release-Candidate-Phase berichtet, bringt Babel 7 keine Presets für ECMAScript-Proposals unterhalb von Stage 4 mehr mit. Diese müssen künftig manuell installiert werden um sie nutzen zu können, um Nutzern keinen automatischen Zugang zu Syntax zu gewähren, die noch nicht finalisiert ist.

Neuigkeiten gibt es auch für Nutzer von TypeScript: Babel 7 unterstützt TypeScript nun mit einem eigenen Preset. Wie Daniel Rosenwasser im TypeScript-Blog berichtet, ist der Support von TypeScript in Babel 7 in einer Zusammenarbeit der Teams von TypeScript und Babel entwickelt worden. Zwar konnte bereits zuvor in Babel mit TypeScript gearbeitet werden; nun sei der Setup-Prozess aber deutlich vereinfacht worden. Trotzdem hat die Integration von TypeScript in Babel noch Grenzen: So können beispielsweise Namespaces aus TypeScript in Babel nicht kompiliert werden. Einen Überblick gibt Rosenwasser im TypeScript-Blog.

Breaking Changes in Babel 7

Babel 7 bringt außerdem einige wichtige Breaking Changes mit. Wer noch mit einer alten Version von Node.js arbeitet, sollte spätestens jetzt dringend aufrüsten. Babel 7 unterstützt Node nur noch ab Version 6. Aus dem Support herausgefallen sind also die 0.x-Verisonen, sowie Node 4 und 5. Außerdem zieht Babel auf den Namespace @babel um, womit es Nutzern künftig leichter fallen soll, Packages zu identifizieren, die offiziell Teil von Babel sind. Aus babel-core wird nun also @babel/core. Darüber hinaus wurden einige Pakete umbenannt. Die Liste der wichtigsten Breaking Changes kann im Blogpost zum Release von Zhu gefunden werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -