Ember 3.3 ist da

Ember 3.3: jQuery jetzt optional für Ember-Anwendungen
Keine Kommentare

Ember kann künftig ohne jQuery genutzt werden. Mit dem nun erfolgten Release von Ember 3.3 wurde ein neues Feature in das Framework integriert, das Entwicklern eine Opt-Out-Option für jQuery bietet. Dafür wurde tief im Code des Frameworks gegraben.

jQuery war lange eine feste Größe im Web. Nach und nach ändert sich das allerdings, nun auch bei Ember.js: jQuery als Dependency wurde mit dem Release von Version 3.3 nun optional und muss nicht mehr in Anwendungs-Bundles aufgenommen werden. Das Ember-Team erklärt im entsprechenden RFC auf GitHub, warum man sich für diesen Schritt entschieden habe.. So sei jQuery vor allem für die Browser-Normalization notwendig gewesen, als der Internet Explorer 6 das Web dominierte und viele Funktionen des DOM noch nicht standardisiert waren. Heute unterstützen aber alle großen Browser die Standard-APIs für das DOM, sodass jQuery hier überflüssig ist. Weitere Funktionen von jQuery für das DOM-Traversal oder die Modifikation werden von den meistern Nutzern von Ember nicht eingesetzt.

Ember.js-Anwendungen ohne jQuery möglich

jQuery fügt Projekten selbst in der gezippten und minifizierten Version 29kB Dateigröße hinzu. Dadurch steigen die Ladezeiten von Anwendungen, so beschreibt es das Ember-Team im RFC. Vor allem für mobile Anwendungen sei das Bundling von jQuery problematisch, sodass man entschied, jQuery künftig als optional zu definieren. Zwar habe es bereits zuvor einen Workaround gegeben, mit dem jQuery aus Ember-Anwendungen ausgeschlossen werden konnte. Für einen offiziellen Support sei diese Lösung aber nicht ausgereift genug gewesen.

Für die optionale Integration von jQuery wurde nun die interne Verwendung von jQuery in der Ember-Codebase aufgleöst, sodass jQuery als Dependency nicht mehr zwingend erforderlich ist. Ember 3.3 bringt ein opt-out-Flag für jQuery mit- jQuery wird in Ember künftig außerdem als eigenes Package unter dem Namen @ember/jquery ausgeliefert. Der Import erfolgt allerdings weiterhin automatisch, wenn das neue Flag nicht gesetzt wurde. Dadurch sollte die Neuerung nicht zu Breaking Changes führen. Eine ausführliche Darstellung der Neuerungen kann im entsprechenden RFC auf GitHub gefunden werden.

Ember 3.3: Keine News für das CLI

Ember.js 3.3 bringt außerdem wieder einige Deprecations mit. Am Ember CLI und Ember Data gab es zu Version 3.3 allerdings keine Neuerungen. Alle Informationen zum Release können dem entsprechenden Blogpost entnommen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -