Neues vom Hamster

Ember 3.6 erschienen: JavaScript-Framework unterstützt native Klassen
Keine Kommentare

Das JavaScript-Framework Ember liegt nach React, Angular und Vue.js auf Platz 4 im npm-Framework-Ranking. Waren die Nutzerzahlen in den letzten Jahren rückläufig, konnte Ember 2018 wieder an Boden gut machen. Jetzt ist Version 3.6 von Ember erschienen.

Das JavaScript Framework Ember steht in Version 3.6 bereit. Zwei neue Features haben es in das Release geschafft. Zum einen wurden die beiden RFCs ES Class und Native Class Constructor Update umgesetzt. Damit werden Native Klassen offiziell in das Ember Public API aufgenommen. Allerdings wird die Nutzung von Klassenfeldern oder Decorators noch nicht unterstützt, da eine Standardisierung durch den TC39 hier noch aussteht.

Das zweite neue Feature in Ember 3.6 betrifft den Router Service. Hier sind zwei Methoden neu: recognize(url) liefert eine RouteInfo auf der Basis einer übergebenen URL zurück. recognizeAndLoad(url) übernimmt eine String-URL und gibt eine Promise zurück, die in RouteInfoWithAttributes überführt werden kann. Neu ist hier auch das Observable currentRoute sowie die beiden Router Service Events routeWillChange und routeDidChange.

Zu Ember 3.6 wurde auch die Komponente Ember Data sowie das Ember CLI überarbeitet. Details zu den Neuerungen finden sich auf dem Ember-Blog.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -