Jetzt lesen!

Jetzt im Kiosk: Das Entwickler Magazin 1.21 – Deno oder Node?
Keine Kommentare

Das neue Entwickler Magazin 1.21 ist da! In dieser Ausgabe bekommen Sie Tipps zur Arbeit mit Web-APIs in Deno und Node und erfahren, wie man saubere Pull Requests schreibt. Aber das ist natürlich noch lange nicht alles. Auch Docker, Agile und Go gehören zu den Themen der Ausgabe. Jetzt am und im Kiosk!

Liebe Leserinnen und Leser,
die meisten unserer Magazine beginnen mit einem unterhaltsamen Kommentar zu irgendetwas, das wir RedakteurInnen auf kreative Weise in Bezug zum Titelthema der Ausgabe setzen. Heute möchte ich jedoch auf einen solchen Ansatz verzichten: Während ich diese Zeilen schreibe, befinden wir uns am Anfang des zweiten „Lockdown-Light“ in Deutschland, die täglich gemeldeten COVID-19-Fallzahlen, national wie international, sind alarmierend. Und das sind nicht die einzigen besorgniserregenden Nachrichten, die uns derzeit begleiten. Die Nachrichtenlage der Welt gibt wenig Grund zur Entspannung. Heute ist nicht der richtige Tag, um über Dinos oder „David gegen Goliath“ zu philosophieren.

Aus meinem privaten Umfeld weiß ich, dass es vielen Menschen schwerfällt, sich unter diesen Bedingungen noch voll und ganz auf ihre Aufgaben zu konzentrieren; und um ganz offen zu sein, kenne auch ich solche Momente von mir selbst. Die anhaltende Ausnahmesituation fordert viel Kraft und Durchhaltevermögen, gerade jetzt, wo die zweite Coronawelle über uns hinwegrollt. Homeoffice kann eine großartige Option sein, aber auch Einsamkeit verstärken; manche erleben anhaltende wirtschaftliche Unsicherheit oder machen sich bereits seit Monaten konstant Sorgen um ältere oder chronisch kranke Angehörige – oder um an COVID 19 erkrankte Personen in ihrem Umfeld. Das sind große Belastungen, die den Alltag erschweren.

Wie geht man nun damit um? Eine einfache Antwort darauf gibt es nicht. Wir müssen durchhalten, zusammenhalten, auch wenn wir räumlich nicht zusammenkommen dürfen. Die Wege zur sozialen Nähe auf physische Distanz haben wir ja bereits im Frühjahr kennengelernt – Videocalls und Lockdown Buddies, die man mit Abstand und Maske trifft; Bewegung, frische Luft und Routinen; Projekte und Ziele, um die freie Zeit zu füllen, die man ansonsten mit geliebten, nun wieder wegfallenden Hobbies verbringen würde. Wichtig ist aber auch etwas anderes: Geduld und Verständnis für sich selbst und andere. Wenn es einmal nicht so läuft, wie es sollte; wenn die Energie nachlässt, obwohl man doch so viel mehr Freizeit hätte. Wenn es schwerer wird, die nötige Konzentration auf die beruflichen Aufgaben zu lenken; wenn die Anspannung spürbar wird: Auch das gehört zur kollektiven Pandemieerfahrung, die wir in diesem Jahr sammeln, auch das ist normal in dieser definitiv nicht normalen Situation. Wir müssen aufeinander aufpassen, auch aus der Entfernung.

Ein weiterer wichtiger Faktor, der bei der Bewältigung der Pandemie hilft, ist, nicht das Positive aus dem Blick zu verlieren. In diesem Sinne möchte ich auch dieses Editorial abschließen: Der heutige Tag hat für mich nicht nur mit schlechten Nachrichtenmeldungen begonnen. Heute ist auch der erste Hauptkonferenztag unserer remote durchgeführten W-JAX, die von Artur Margonari musikalisch eröffnet wurde – eine willkommene Überraschung für alle Zuschauer und das Team. Der Speaker erklärte in seiner Keynote außerdem, dass die Stimmung in agilen Teams bereits mit besserem Kaffee zum Positiven beeinflusst werden könne, metaphorisch in Form von Challenges, Erfolgen und kleinen Verbesserungen an den Stellen, an denen man schnell etwas verändern kann; aber auch ganz konkret eben dadurch, dass man einfach nur bessere Kaffeebohnen kauft. Das lässt sich durchaus auf die aktuelle Lage übertragen: ein wenig Musik, eine kleine Überraschung für einen Freund, der eine Aufmunterung gebrauchen kann; aber auch ein richtig guter Kaffee, gute Schokolade, sich etwas gönnen – das sind die Dinge, die uns jetzt helfen, gemeinsam durchzuhalten.

Und jetzt wünsche ich Ihnen viel Spaß bei der Lektüre dieser Ausgabe des Entwickler Magazins – vielleicht finden Sie hier ja eine Anregung für Ihr nächstes Projekt oder ein wenig Zerstreuung.

Ann-Cathrin Klose, Redakteurin

Jetzt lesen: Das neue Entwickler Magazin 1.21

Web-APIs mit Node entwickeln
Gestatten, Node.js – Teil 2
Golo Roden

Erste Schritte mit Oak und REST
Run, Deno, Run – Teil 2
Robin Wieruch, Astrid Günther

Arduino an PHP
PHP goes Hardware
Tam Hanna

Das Monster bändigen
Bau eines Compilers mit Go und ANTLR4
Alexander Serowy

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -