Inferno.js 6 erschienen

Inferno.js 6.0 veröffentlicht: neue Lifecycle-Hooks aus React adaptiert
Keine Kommentare

Wie React, aber schneller – so beschreiben die Entwickler von Inferno.js ihre Bibliothek. Nun ist Version 6 erschienen, die einige Änderungen mitbringt.

Inferno.js 6 ist da. Die neue Version bringt einige Änderungen mit, wie den Release Notes auf GitHub zu entnehmen ist. Mit dabei einige Breaking Chanes und neue Features, zu denen anderem neue Lifecycles gehören, die denen in React entsprechen. Wenn die neuen Lifecycle-Methoden, beispielsweise getDerivedStateFromProps, aufgerufen werden, funktionieren die alten in Inferno nicht mehr. Anders als in React steht keine UNSAFE_-Version zur Verfügung, mit der die alten Methodennamen weiterhin verwendet werden können.

Inferno.js 6: Die Neuerungen

Mit Fragments wurde eine neue Art von VNode für das Rendern von Component Root Level Arrays in Inferno 6 eingeführt, die ebenfalls aus React bekannt ist. Fragments werden genutzt, um ein Array aus dem Rendering einer Komponente heraus zu erstellen, das einen unsichtbaren Layer erzeugt und den Content dort zusammenführt. Im DOM wird dabei jedoch keine Änderung vorgenommen. Fragment kann über das native Inferno-API per createFragment(children: any, childFlags: ChildFlags, key?: string | number | null) genutzt werden, sowie über JSX mit <> ... </>, <Fragment> .... </Fragment> or <Inferno.Fragment> ... </Inferno.Fragment> und mit den APIs createElement und hyperscript. Weitere Informationen zu Fragments finden sich in der React-Dokumentation.

Auch interessant: Inferno – React on Speed?

Zu den Breaking Changes gehört neben der Einführung der neuen Lifecycle-Hooks auch, dass das JSX-Plugin nun Babel 7 voraussetzt. Außerdem wurden String Refs vollständig entfernt und hydrate in das Paket inferno-hydrate verschoben.

Inzwischen wurden außerdem einige Bugs im Release von Inferno.js 6 behoben. Dazu wurden die Versionen 6.0.1, 6.0.2 und 6.0.3 veröffentlicht. Weitere Informationen zu allen Release können den Release Notes auf GitHub entnommen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -