JavaScript

Ionic & React nativ kombinieren

Ionic React & Beta von Ionic 5 veröffentlicht: Veränderungen bei Ionic
Keine Kommentare

Ionic React ist fertig: Die native React-Implementierung für mobile Apps soll einiges anders machen als React Native. Aber das ist nicht die einzige Neuigkeit bei Ionic. Auch die erste Beta für Ionic 5 ist da und gibt Einblick in die kommenden Neuerungen am Framework.

Bei Ionic hat sich einiges getan: Ionic React ist fertig und bietet nativen Support für react-dom in mobilen Apps. Außerdem steht die erste Beta-Version von Ionic 5 bereit. Die Beta bringt bereits eine Reihe von Breaking Changes mit, Entwickler vor einem Upgrade kennen sollten.

Ionic React: Anders als React Native?

Mit Ionic React wird die Standard-react-dom-Bibliothek für mobile Ionic-Anwendungen verfügbar gemacht. Damit besteht eine Kompatibilität zum darauf beruhenden React-Ökosystem, das für zahlreiche Web-Anwendungen genutzt wird. Das Vorgehen in Ionic React unterscheide sich in dieser Hinsicht von Facebooks eigener Mobile-Variante React Native, das als Standard-Bibliothek mit react-native arbeitet. Auch umfasse React Native keinen offiziellen Support für PWAs, die in Ionic aber unterstützt werden. Insofern habe man für Ionic React einige von React Native abweichende Konzepte gewählt, wie Ionic-CEO Max Lynch erklärt.

Ionic React kann in der stabilen Version ab Ionic 4.11 genutzt werden, das in der vergangenen Woche veröffentlicht worden ist.

Ionic 5: 1. Beta zeigt Breaking Changes

Neben Ionic React ist auch die erste Beta-Version für Ionic 5 veröffentlicht worden. Nachdem Ionic mit Version 4 eine grundlegende Überarbeitung des Frameworks vorgelegt und sich für das JavaScript-Ökosystem geöffnet hatte, wird v5 erneut einige Breaking Changes umfassen. Das erste Beta-Release, das auf GitHub zu finden ist, listet 16 Breaking Changes auf, darunter eine grundlegende Änderung am Mode für Kind-Komponenten, die nun nicht mehr manuell pro Komponente gesetzt werden müssen, sondern standardmäßig vererbt werden. Auch an der CSS-Implementierung wird gearbeitet. Alle CSS Utility Attribute werden entfernt, stattdessen arbeitet Ionic 5 mit CSS-Klassen. Entfernt wird außerdem der Event Service, stattdessen sollen Observables und Redux verwendet werden. Einen Überblick über alle Breaking Changes gibt das Changelog auf GitHub.

Das Ionic-Team rät dazu, Upgrades auf Ionic 5 von den 4.x-Releases aus vorzunehmen. Nur dann werden Deprecation-Warnungen mit Bezug auf die konkrete App ausgegeben.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -