State-of-the-Art der Cross-Platform-Entwicklung

JavaScript-Trends: Ergebnisse des Ionic Developer Survey veröffentlicht
Keine Kommentare

Der Ionic Developer Survey 2018 zeigt Trends in der Cross-Platform-Entwicklung auf. In der Umfrage wurden über 10.000 Mitglieder der Ionic-Community nach ihrer Nutzung verschiedener Technologien für hybride Apps und PWAs befragt.

Ionic hat die Ergebnisse des Ionic Developer Survey 2018 bekannt gegeben. Dabei landen die Frameworks Angular, React und Vue auf den vorderen Plätzen. Auch der Trend hin zur Entwicklung von Progressive Web Apps (PWA) bestätigt sich.

Ionic Developer Survey 2018

Ionic ist ein JavaScript-Framework für die Cross-Platform-Entwicklung mobiler Webanwendungen. Webentwickler werden dabei unterstützt, hybride Webapps und PWAs für Android, iOS und die Universal Windows Platform (UWP) zu schreiben, die über die jeweiligen App Stores ausgerollt werden können.

Traditionell wird Ionic zusammen mit dem Angular-Framework genutzt. Geplant sind aber auch Integrationen mit anderen Frameworks: Die Vue-Unterstützung in Ionic hat gegenwärtig Alpha-Status. Der React-Support ist für den Anfang des Sommers 2019 vorgesehen.

Angesichts dieser Ausrichtung ist es wenig verwunderlich, dass unter Ionic-Nutzern Angular dominiert. So gaben 86% der Befragten gaben an, 2018 intensiv mit Angular gearbeitet zu haben. React wurde von 23% als intensiv genutzt angegeben und Vue von 17% der Teilnehmer. Hinsichtlich mobiler Entwicklung gaben 83% an, intensiv mit Ionic gearbeitet zu haben.

Die plattformübergreifende Entwicklung erlebt unter Ionic-Nutzern signifikante Zugewinne. Immer weniger Ionic-Nutzer arbeiten mit nativen Tools. Nachdem im Ionic Developer Survey 2017 noch 20% der befragten Entwickler angaben, ausschließlich mit nativen Tools zu entwickeln, fiel dieser Wert im Survey 2018 auf 8%.

Die Mehrheit (52% ) der Survey-Teilnehmer arbeitet ausschließlich mit plattformübergreifenden Tools wie Ionic, React Native oder Xamarin. Ihren Code auf mehreren Plattformen einsetzen zu können, wurde denn auch am häufigsten als wichtigster Faktor für die Auswahl eines plattformübergreifenden Entwicklungsansatzes angegeben (30%).

Firebase in PWAs

Insgesamt 61% der Befragten gaben an, im vergangenen Jahr eine Progressive Web App (PWA) entwickelt zu haben oder eine solche Entwicklung für das neue Jahr zu planen (geplant: 30%, bereits umgesetzt: 31%). 78% der Teilnehmer richten die PWAs direkt an Consumer. 72% der Survey-Teilnehmer realisieren ihre PWAs als komplette Neuentwicklungen, 28% bezeichneten ihre PWAs als Updates bestehender Anwendungen.

Unter den Survey-Teilnehmern hosten 38% ihre PWA-Backends selbst, 28% nutzen Firebase. An dritter Stelle liegt Amazon ECS mit 19%. Firebase wird zudem von 66% der Teilnehmer für ihre Push-Benachrichtigungen verwendet (Rang 2: OneSignal, 24%). Auch bei den in größerem Umfang verwendeten Datenbanktechnologien liegt Firebase mit 42% auf dem zweiten Rang. Hier steht MySQL mit 59% an der Spitze, an dritter Stelle liegt MongoDB mit 33%.

Mit 35% ist Firebase zudem die am zweitmeisten genutzte Hostingtechnologie für das Backend der entwickelten Apps, Selfhosting kommt bei 40% zum Einsatz und Amazon ECS wurde von 19% genannt. Die Frage nach intensiv genutzten User-Authentification-Services beantworteten 44% mit Firebase Auth, am zweithäufigsten wurde Custom OAuth genannt (32%).

Das vollständige Datenmaterial inklusive der Fragestellungen, sowie ein Blogpost zur Zusammenfassung der Ergebnisse aus Sicht von Ionic, kann online abgerufen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -