Alles Gute zum 10. Geburtstag, jQuery!

jQuery 3.0 Beta erschienen
Kommentare

Seit dem Release von jQuery 3.0 Alpha 1 und jQuery 3.0 Compat Alpha 1 im Juli letzten Jahres ist es ruhig um die jQuery-Foundation geworden. Pünktlich zum zehnten Geburtstag der JavaScript-Library meldet sich das Team aber wieder zu Wort: die erste Beta-Version von jQuery 3.0 ist erschienen.

Endlich ist es soweit: Nachdem die jQuery-Foundation in der letzten Woche die letzten Minor-Releases für den 1.x- und 2.x-Zweig veröffentlicht hat, ist jetzt die erste Beta-Version von jQuery 3.0 erschienen. Die beiden Zweige werden noch eine Zeitlang Patches erhalten, doch jQuery 3.0 „is the future“. Entwickler, die IE6-8-Support benötigen, können weiter das aktuelle 1.12-Release nutzen.

Im letzten Announcement zur jQuery 3.0 Alpha wurde jQuery Compat 3.0 angekündigt, das auch Support für IE8 bieten sollte. Da Microsoft aber bereits am 12. Januar das Supportende für Internet Explorer 8, 9 und 10 bekanntgegeben hat, ist jQuery Compat nun hinfällig. Zwar unterstützt jQuery derzeit noch den Internet Explorer 8, will aber in Zukunft nur noch aktuellere Versionen supporten, so Timmy Wilson im jQuery-Blog.

And with IE8, so goes jQuery Compat, gone before we even released a final version. There will only be one jQuery from now on!

Änderungen in jQuery 3.0 Beta

Die Beta-Version von jQuery 3.0 weist im Vergleich zur Alpha einige Änderungen, Bug-Fixes sowie neue Features auf. So wurde etwa die .show()– und .hide()-Methoden nochmals überarbeitet: Bei dem vereinfachten Modell in Alpha 1 kam es bei vielen Usern zu Problemen. Mit den Änderungen sollten die Methoden den CSS-Code jetzt wesentlich weniger beeinflussen, aber trotzdem die verbesserte Performance erhalten bleiben.

Auch wurde die Implementierung von .data() mit einem Update versehen, um sie an die HTML5-Dataset-Spezifikation anzunähern. So werden alle Keys von Kebab-Case zu CamelCase konvertiert, was vor allem beim Abrufen aller Daten mit .data() ohne Argumente wichtig wird. Zudem ist jQuery.Deferred jetzt mit Promises/A+ und ECMAScript-2015-Promises kompatibel. Aus diesem Grund waren einige Major-Changes in der .then()-Methode nötig.

Dazu kommen noch weitere Veränderungen, etwa die Entfernung von deprecated Event-Aliases, die Entfernung von Spezialfall-Deferred-Methoden in jQuery.ajax oder das .width(), .height(), .css("width") und .css("height") Dezimalzahlwerte zurückgeben. Außerdem werden ab sofort ungültige Anfragen nicht länger ignoriert, sondern als Fehler ausgeworfen. Eine Übersicht über alle Änderungen bietet der zugehörige Blogpost sowie der Bug-Tracker auf GitHub.

jQuery 3.0 Beta steht über das jQuery CDN zum Download zur Verfügung; alternativ kann die Version auch über npm installiert werden. In Zukunft soll das jQuery Migrate 3.0 Plugin veröffentlicht werden, das Entwicklern beim Finden von Kompatibilitätsproblemen im Code helfen soll. Ein Release-Datum für die neue Major-Version der JavaScript-Library gibt es aber immer noch nicht – man darf also gespannt sein, wann jQuery 3.0 erscheinen wird.

Ein Jahrzehnt jQuery

Übrigens feiert jQuery gerade seinen zehnten Geburtstag: am 14. Januar 2006 stellte John Resig auf dem BarCamp NYC eine JavaScript-Library namens jQuery vor. Heute ist jQuery beliebter als je zuvor: 77,8 Prozent der Top-Million-Websites nutzen die Library.

API Summit 2017

JavaScript Testing in der Praxis

mit Dominik Ehrenberg (crosscan) & Sebastian Springer (MaibornWolff)

Node.js Quickstart

mit Sebastian Springer (MaibornWolff)

International JavaScript Conference 2018

GraphQL – where did all my endpoints go?

mit Chris Noring (McKinsey)

Make Node.js API’s great with TypeScript

mit Dmytro Zharkov (Zalando)


 

Aufmacherbild: The word „Beta“ written in dirty vintage letterpress type on a aged wooden background (modifiziert) von Shutterstock / Urheberrecht: enterlinedesign

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -