Performance mit Kelonio testen

Kelonio: Neue Library für Performance-Tests in Node.js vorgestellt
Keine Kommentare

Erst prüfen, dann optimieren: Das gilt auch für die Performance von Node.js-Anwendungen. Mit Kelonio steht nun eine neue Library zur Verfügung, die sich mit den bekannten Test-Frameworks kombinieren lässt.

Kelonio ist eine neue Testing-Library für Node.js, mit der sich die Performance von Anwendungen prüfen lässt. Die Library will das Rad nicht neu erfinden, wie auf der GitHub-Seite zum Projekt erklärt wird. Insofern handelt es sich nicht um ein eigenständiges Framework. Als Library umfasst vor allem vordefinierte Reporters für Mocha, Jest und Karma, kann aber auch auf der Konsole, über Scripte und zusammen mit Webpack oder Browserify im Browser verwendet werden. Auch einige vordefinierte Testfunktionen für die Performance-Messung sind in der Library enthalten.

Das Projekt ist noch jung. Die erste Veröffentlichung auf GitHub fand im November 2019 statt, derzeit steht Version 0.3.0 zur Verfügung. Kelonio wird semantisch versioniert, hat also noch keine Major-Version erreicht und befindet sich noch in der aktiven Entwicklung. Eine Dokumentation steht aber bereits zur Verfügung, genau so wie einige Beispiele. Die Library wird mit den Tests aus den verwendeten Frameworks benutzt und somit in diese integriert, ohne dass neue Tests geschrieben werden müssen. Andere Tools für Performance-Tests in Node.js, mit denen Kelonio auf der GitHub-Seite verglichen wird, erfordern hingegen ein anderes Vorgehen. Hier soll Kelonio also mit weniger Aufwand einhergehen. Außerdem ist Kelonio in TypeScript geschrieben, sodass auch für die Nutzung entsprechende Typings verfügbar sind.

Kelonio kann über npm bezogen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -