Major-Update für MobX!

MobX 6 ist da: Decorators neu implementiert
Keine Kommentare

MobX 6 bringt große Neuigkeiten für alle Entwickler mit, die Decorators mit der State-Management-Library verwenden: Die alte Implementierung entfällt, dafür kommt aber eine neue hinzu. Woran liegt das?

MobX 6 wirft die bisherige Implementierung der Decorators übe Bord. Das bedeutet aber nicht, dass die State-Management-Bibliothek nun ganz ohne auskommt: Die bislang verwendeten Decorators beruhten auf einem verworfenen Proposal für TypeScript und waren nicht mit den bald in den Sprachstandard eingehenden Class Fields kompatibel. Die Verwendung der Decorators in Babel war ebenfalls fehleranfällig, sodass sich die Implementierung nicht bewähren konnte. Mit MobX 6 wurde darum eine neue Variante eingeführt, mit der diese Probleme gelöst werden sollen. Die neue Version von Decorators in MobX ist kompatibel mit den Class Fields und kann problemlos mit Babel verwendet werden. Die Details zur neuen Implementierung können dem Blogpost zum Release entnommen werden.

Die Major-Version führt außerdem makeAutoObservable ein. Das Utility kann automatisch entscheiden, welche Annotation zu welchem Teil einer Klasse passt und diese festlegen. Der Browser-Support in der neuen Version ist der aus MobX 4 angeglichen worden. Wer mit dem Internet Explorer oder React Native arbeiten möchte, kann das nun wieder mit der neusten Version von MobX tun.

Außerdem wurde die Dokumentation komplett überarbeitet. Zur Migration von Decorators steht ein eigenes npm-Package zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -