Breaking Changes und Bugfixes

Mocha.js: Version 7.0 des Test-Frameworks erschienen
Keine Kommentare

Mocha.js 7.0 ist da. Die neueste Version des Test-Frameworks unterstützt nun nicht mehr Node.js v6.x und hat darüber hinaus noch weitere Breaking Changes sowie einige Bugfixes mit an Bord.

Mocha.js 7.0 wurde veröffentlicht. Das Test-Framework für Node.js erhält mit dem neuen Major Release einige Breaking Changes und Bugfixes.

Das Wichtigste zu Beginn: Mit der neuen Version verabschiedet sich Mocha.js vom Support für Node.js v6, welches bereits im letzten April sein End of Life erreichte. Außerdem wurden die Node.js-Flags --debug und --debug-brk entfernt, während das Argument debug als deprecated markiert wurde.

Mocha.js 7: Änderungen in der Kommandozeile

Das neue Release kommt mit Breaking Changes an der Kommandozeile. So ersetzt --list-interfaces jetzt --interfaces und anstatt --reporters wird --list-reporters verwendet, um mit Hilfe des Prefixes die Bedeutung der einzelnen Optionen zu verdeutlichen. Während die beiden neuen Optionen --watch-files und --watch-ignore nun verfügbar sind, wurde --watch-extensions gelöscht.

Endgültig entfernt wurde ebenfalls die Funktion getOptions(), die bereits in Mocha.js v6 eine Deprecation erhalten hat und nicht länger verwendet wird. Bugfixes gab es unter anderem in den Bereichen Timeout Handling mit --inspect-brk und --inspect sowie mocha Constructor. Auf Seiten der Dokumentation wurden Links repariert und Aktualisierungen vorgenommen.

Alle Informationen zu Mocha.js 7.0 finden sich auf GitHub.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -