JavaScript Framework

Next.js 9.2: integrierter CSS-Support und neue Chunking-Methode
Keine Kommentare

Das Framework Next.js hat ein Update erhalten. Die Version 9.2 enthält standardmäßig integrierten CSS-Support für globale Stylesheets und CSS-Module sowie einige weitere neue Features.

Next.js v9.2 wurde veröffentlicht. Das Framework für serverseitig gerenderte React-Applikationen hat neue Features erhalten, die jedoch keine Breaking Changes darstellen. So bleibt das neue Update vollständig abwärtskompatibel.

Next.js 9.2: Das ist neu

Der seit der Version 5.2 als Plug-in verfügbare CSS-Support für Global Stylesheets wurde nun standardmäßig in den Kern des Frameworks implementiert. Wie die Entwickler bekannt gaben, ist somit ein nativer Support gewährleistet und CSS-Dateien können in pages/_app.js  geladen werden.

Außerdem verwendet die neue Version von Next.js nun die Namenskonvention [name].module.css für CSS-Module. Damit können globale und lokale CSS-Module parallel innerhalb einer Anwendung verwendet werden. Mit next-css mussten bislang alle CSS-Module den gleichen Scope haben.

International JavaScript Conference

Effective Microservices Architecture In Node.js

by Tamar Stern (Palto Alto Networks)

React Components And How To Style Them

by Jemima Abu (Telesoftas)

JavaScript Days 2020

Wie ich eine React-Web-App baue

mit Elmar Burke (Blendle) und Hans-Christian Otto (Suora)

Architektur mit JavaScript

mit Golo Roden (the native web)

Für die Seitenoptimierung wurde eine neue Chunking-Methode eingeführt. Sie soll gewährleisten, dass JavaScript-Bundles auf eine möglichst ressourcensparende Weise hin optimiert werden. Die Methode ist in Next. 9.2 standardmäßig enthalten. Gearbeitet wird mit HTTP/2, womit eine größere Anzahl an kompakten Chunks geliefert werden soll.

Erweitert wurde auch das Feature der Dynamic Routes. Während Dynamic-Routs-Segmente bereits in der v9 von Next.js eingeführt wurden, gab es Anwendungsfälle, die bis zur Veröffentlichung des neuen Updates nicht berücksichtigt werden konnten. Einer dieser Fälle war Catch-All-Routes, welche nun dank der Syntax […name] erstellt werden können.

Alle Informationen zu Next.js 9.2 finden sich auf GitHub und der offiziellen Webseite.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -