Interview mit Dmytro Zharkov

„Node.js eröffnet dem Frontend-Entwickler die Welt des Backends“
Keine Kommentare

Node.js APIs sind gut, mit TypeScript werden sie großartig! Mit dieser These ging Dmytro Zharkov, Frontend-Entwickler bei Zalando, in seinen Talk auf die iJS Conference 2018. Wir haben die Gelegenheit genutzt, um ihn dazu zu befragen, wie man das Beste aus der Kombination Node + TypeScript herausholt.

Entwickler: In deinem Talk auf der International JavaScript Conference 2018 hast du Node.js als großes Fenster für Frontend-Entwickler zur Welt des Backends bezeichnet. Kannst du das kurz erläutern?

Dmytro Zharkov: Node.js eröffnet dem Frontend-Entwickler die Welt des Backends, weil es die Entwicklung von End-to-End-Anwendungen mit einer sehr vertrauten Sprache erlaubt: JavaScript. Das bedeutet, dass es mit JavaScript-Kenntnissen und ein wenig Lesen der Node-Dokumentation möglich ist, einen RESTful-Service für eine Single Page Application  oder eine vollwertige Website inklusive Benutzerauthentifizierung und Speicherung aller Daten in einer Datenbank zu erstellen.

JavaScript unterscheidet sich sehr von anderen Sprachen.

Beim Bauen dieser Services und Websites lernen Frontend-Entwickler (für sie) neue Konzepte wie Datenbankanbindung, Sessions, REST etc. kennen. Diese Lern- und Erkundungsmöglichkeit verbessert ihr Verständnis nicht nur für die Funktionsweise des Backends, sondern auch für die Architektur von Webanwendungen im Allgemeinen.

Entwickler: Du sagst aber auch, dass Backend-Entwickler üblicherweise kein JavaScript mögen. Warum ist das so?

Dmytro Zharkov: JavaScript ist eine großartige Programmiersprache und sehr beliebt, unterscheidet sich aber sehr von anderen Sprachen. JavaScript ist dynamisch typisiert, hatte lange Zeit kein richtiges objektorientiertes Modell und selbst jetzt ist das OO-Modell alles andere als ideal. Für Entwickler, die aus Sprachen wie Java oder C# kommen, kann das Fehlen dieser und anderer Features schmerzhaft sein.

Kostenlos: Das iJS React Cheat Sheet

Sie wollen mit React durchstarten?
Unser Cheatsheet zeigt Ihnen alle wichtigen Snippets auf einen Blick.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Download for free

 

Angular Kickstart: von 0 auf 100

mit Christian Liebel (Thinktecture AG) und Peter Müller (Freelancer)

JavaScript für Softwareentwickler – für Einsteiger und Umsteiger

mit Yara Mayer (evia) und Sebastian Springer (MaibornWolff)

Entwickler: Wie kann TypeScript bei den oben genannten Problemen helfen?

Dmytro Zharkov: TypeScript bringt als Obermenge von JavaScript ein starkes Typisierungssystem mit und führt wichtige Prinzipien der objektorientierten Programmierung ein. Deren korrekte Verwendung kann die Codequalität erheblich verbessern.

Entwickler: Wie kann die Kombination von TypeScript und Node.js helfen, bessere APIs zu erstellen? 

Dmytro Zharkov: Der wertvollste Vorteil der Kombination TypeScript + Node.js gegenüber normalem JavaScript liegt im besseren und zuverlässigeren Code, den man damit erzielt. In meiner Session habe ich ein Beispielprojekt gezeigt, mit dem sich das meiste aus dieser Kombination herausholen lässt. Dabei haben wir TypeScript-Features wie Typen, Interfaces, Klassen, abstrakte Klassen und andere durchexerziert, um zu sehen, wie sie zusammen mit Node.js verwendet werden können.

Das Beispiel ist ein voll funktionsfähiger CRUD-Service, der auch auf GitHub veröffentlicht ist, damit jeder damit herumspielen kann. Der Service funktioniert am besten in Kombination mit RESTful APIs und im Backend mit dem MEAN oder dem MERN Stack (Mongo, Express, Angular oder React, Node.js).

Entwickler: Vielen Dank für dieses Interview!

Unser Interviewpartner: Dmytro Zharkov

I really like JavaScript and it’s huge and changing world. I’ve been in this world since creepy but mighty times of IE6 and table based markup. Currently I work at Zalando in Berlin and exploring new seen and unseen opportunities of front-end development.

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -