Simona Cotin auf der iJS London 2018

Serverless mit Node.js: Den Sprung ins kalte Wasser wagen
Keine Kommentare

Serverless wird mehr und mehr zum bestimmenden Thema in der Tech-Welt. Immer mehr Dienste werben damit, serverless zu sein. Aber was bedeutet das und wie lässt sich die neue Serverless-Welt mit klassischen Technologien wie Node.js verbinden? Das erklärt Simona Cotin in dieser Session von der iJS London 2018.

Serverless ist das große Thema des Jahres – man kann Anwendungen damit in der Cloud deployen, ohne  sich mit der Infrastrktur befassen zu müssen. Die Zeiten, in denen man Stunden damit verbringen musste, Webserver zu konfigurieren und zu debuggen, obwohl man nur programmieren musste, sind vorbei. Nun kann man sich ganz auf die Anwendung, ihre Architektur und andere spannende Dinge konzentrieren, wie das Erstellen und Skalieren von Anwendungen. Aber wie lässt sich Serverless mit klassischen Web-Technologien wie Node.js verwenden? Das erklärt Simona Cotin in dieser Session von der International JavaScript Conference London 2018.

International PHP Conference

Testing React Applications

by Hans-Christian Otto (Suora GmbH)

Building a Robo-Army with Angular

by Sebastian Witalec (Progress)

API Summit 2018

From Bad to Good – OpenID Connect/OAuth

mit Daniel Wagner (VERBUND) und Anton Kalcik (business.software.engineering)

Die Speakerin: Simona Cotin

Simona is an enthusiastic full stack developer with experience in building rich data visualization for network data and more recently in the cloud. Communities power her up and that’s why she is co-organising the Javascript London meetup. Passionate about knowledge sharing, she has also mentored at workshops for Women Who Code and NgGirls encouraging women to learn more about programming.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -