Die Ziele der neuen Foundation sind klar formuliert

Node.js- und JS Foundation fusionieren zur OpenJS Foundation
Keine Kommentare

Die OpenJS Foundation entsteht durch die Zusammenlegung von Node.js- und JS Foundation. Sie will die Verbreitung von JavaScript fördern und strebt die Unterstützung von Projekte an, die für das JavaScript-Ökosystem besonders wichtig sind – oder werden können.

Die JavaScript-Welt hat eine neue Institution: Durch den Zusammenschluss der Node.js Foundation und der JS Foundation wurde die OpenJS Foundation ins Leben gerufen. Die OpenJS Foundation verfolgt mehrere Ziele rund um die Förderung von JavaScript. Sie will die Entwicklung von Projekten, die für das JavaScript-Ökosystem besonders relevant sind, unterstützen und die Verbreitung der Sprache vergrößern. Die Stiftung agiert unter dem Dach der Linux Foundation.

Die Verantwortlichen der neu gegründeten Stiftung wollen dies durch mehrere Vorhaben erreichen. Von der OpenJS Foundation werden Projekte gehostet, die nach Auffassung der OpenJS Foundation besonders wichtig für das JS-Ökosystem sind. Solche Projekte sollen von den Mitgliedern der Foundation gemeinschaftlich finanziert werden. Zusätzlich wird eine Verstärkung der Zusammenarbeit zwischen den gehosteten Projekten angestrebt. Allen Projekten stehen die Tech- und Community-Government-Templates der OpenJS Foundation zur Verfügung.

Unter den Mitgliedern der OpenJS Foundation finden sich Tech-Größen wie Google, IBM, PayPal und Microsoft. Zu den unterstützten Projekten gehören Tools und Frameworks aus den unterschiedlichsten Bereichen, beispielsweise ESLint, jQuery, Node.js oder Webpack.

Tech-Unternehmen sollen Mitglieder werden

Die neu gegründete Stiftung lädt Unternehmen aus der Tech-Branche ein, sich ihr als Mitglieder anzuschließen. Damit sind solche Unternehmen gemeint, für die JavaScript eine besonders wichtige Rolle spielt. Unternehmen könnten laut OpenJS Foundation durch ihre Mitgliedschaft oben beschriebene Projekte fördern. Das FAQ auf der offiziellen Website der Open JS Foundation stellt klar, dass eine Mitgliedschaft nicht an finanzielle Aufwendungen gebunden ist. Detaillierte Informationen zur Mitgliedschaft teilt die Foundation auf Anfrage mit.

Der Zusammenschluss beider Foundations steht nun am Ende eines mehrere Monate umfassenden Prozesses. Vorangetrieben wurde dieser Prozess, nach einer Darstellung von IBM, durch den in der JS-Welt vorhandenen Wunsch nach einer engeren Zusammenarbeit zwischen der Node.js-Community und dem Rest der JavaScript-Community.

Weitere Informationen zur Open JS Foundation finden sich auf der offiziellen Website sowie in einem entsprechenden Post auf dem Blog der Node.js Foundation.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -