From Zero to Hero - Web Performance optimieren: Sebastian Springer auf der iJS 2017

Der Website Beine machen: Wie man die Performance im Web optimiert
Keine Kommentare

Wenn die Website langsam ist, ist guter Rat teuer. Oder? Nein! Wer das Verhalten des Browsers versteht und weiß, welche Tools helfen können, kann den Problemen ganz leicht auf die Spur kommen und sie beheben. Aber wie geht man das richtig an?

Niemand wartet gerne darauf, dass Websites im Browser endlich fertig mit dem Laden sind. Je länger es dauert, desto unzufriedener wird der Nutzer. Langsam ladende Websites führen darum zu einer höheren Absprungrate und dazu, dass potenzielle Kunden verloren gehen. Das Problem ist in manchen Fällen aber gar nicht so leicht zu lösen, wie Sebastian Springer (MaibornWolff GmbH) weiß. Um dahinter zu kommen, woran die lange Ladezeit liegt, muss man nämlich erst einmal den Workflow des Browsers bei der Darstellung von Websites verstehen. Genau damit befasste der Speaker sich dann auch in seiner Session auf der International JavaScript Conference 2017: Wie kann man den zentralen Renderingpfad und die JavaScript-Engine des Browsers nutzen, um Performanceproblemen auf die Spur zu kommen und sie zu lösen? Außerdem stellt der Speaker einige Tools und Best Practices vor, die dabei helfen, langsamen Websites Beine zu machen.

Der Speaker: Sebastian Springer

Sebastian Springer ist bei der MaibornWolff GmbH als Senior Software Architect tätig. Neben seiner Tätigkeit als JavaScript Engineer ist er Dozent für JavaScript und Sprecher auf zahlreichen Konferenzen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -