Writing React Components: The Functional Way

React-Komponenten funktional programmieren: David Kopal auf der iJS 2017
Keine Kommentare

David Kopal (Ataccama) sprach auf der International JavaScript Conference in München über funktionale Programmierung in React. Wie er in seiner Session zeigt, kann man so Higher Order Components mit fortgeschrittenen Funktionen schreiben und braucht keine Class-Components mehr.

React ist eines der beliebtesten Frameworks im JavaScript-Ökosystem. Auch funktionale Programmierung in JavaScript wird immer beliebter, wie David Kopal (Ataccama) im Abstract zu seiner Session „Writing React Components: The Functional Way“ von der International JavaScript Conference 2017 schreibt. Zu den Vorzügen der funktionalen Progammierung gehört laut dem Speaker, dass der Code durch pure Funktionen und das Prinzip der Immutability leichter lesbar, besser verständlich und einfacher zu testen werde. Unerwünschte Nebeneffekte werden so ausgeschlossen! Bei React stechen insbesondere die Vorteile für die Arbeit mit Komponenten hervor: pure, funktionale Komponenten, die leicht um zusätzliche Funktionen erweitert werden können. Wie genau das funktioniert, erklärt David Kopal in seiner iJS-Session, die nun vollständig als Video zur Verfügung steht.

DevOps Docker Camp

Sie lernen die Konzepte von Docker und bauen Schritt für Schritt eine eigene Infrastruktur für und mit Docker auf.


Der Speaker: David Kopal

„My name is David Kopal and I love to learn new things. I’m a web developer focusing on modern web technologies such as React, Redux, ES6 and functional programming in JavaScript. Programming is not only my job but my passion as well. I code every day after work because I just love that feeling of creativity.

I work at Ataccama, international software company focusing on data quality, where I am developing a new cloud platform for data quality using React and Redux stack. We put a great emphasis on the quality of our code and we are using functional programming concepts as much as possible.

Originally, I graduated from a law school and worked as a lawyer for a couple of years. Dissatisfied with this job, I decided to broaden my horizons and programming hooked me straight away.“

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -