React Native 0.59: Offizieller Hook-Support

React Native 0.59 mit Hooks veröffentlicht
Keine Kommentare

React Hooks sind nun auch für die Entwicklung mobiler Apps verfügbar. Mit dem Release von React Native 0.59 wurden die Hooks in die Library zur nativen App-Entwicklung implementiert. Aber das sind noch nicht alle Neuerungen.

React Native 0.59 ist da. Die neue Version der Library für native Apps auf Basis von React bringt eine offizielle Implementierung der React Hooks mit. Die Hooks wurden im Februar final in React 16.8 veröffentlicht. Jetzt sind sie auch in React Native angekommen.

Außerdem wurde zu React Native 0.59 an JSC (JavaScriptCore) for Android gearbeitet. Die bislang verwendete Version sei laut den Release Notes einige Jahre alt gewesen und habe somit viele Features neuerer Sprachversionen nicht unterstützt. In Bezug auf die Performance sei die Implementierung für Android der aktuellen Version für iOS deutlich unterlegen gewesen. Dies habe man nun durch eine Überarbeitung der JSC-Implementierung ändern können. Das JSC-Framework bringt in React Native 64-bit-Support für Android mit, unterstützt moderne JavaScript-Versionen und soll eine bessere Performance bieten. Die Arbeit an JSC for Android soll in Zukunft kontinuierlich fortgesetzt werden.

React Native 0.59: JSC für 64-bit Android und Lazy Loading

Ein weiteres neues Feature, das die Performance von Apps mit React Native 0.59 verbessern soll, sind die Inline Requires. Damit erfolgt die Bereitstellung von Ressourcen nun bedarfsorientiert, anstatt wie bisher alles beim Start der App verfügbar zu machen. Dieses Lazy-Loading-Verhalten kann per metro.config.js aktiviert werden. Das React-Native-Team bittet um Rückmeldungen aus der Community zu den Inline Requires, bevor das Feature in einer nachfolgenden Version von React Native standardmäßig aktiviert werden könnte.

Neuerungen gibt es auch am React Native Core. Wie bereits angekündigt worden war, soll der Kern der Library schlanker werden. Dazu entfernt das React-Native-Team zahlreiche Komponenten aus dem Kern, die künftig als eigenständige Packages weiter entwickelt werden. Das betrifft im Release von React Native 0.59 folgendes: AsyncStorage, ImageStore, MaskedViewIOS, NetInfo, Slider und ViewPagerAndroid. Die genannten Core-Komponenten wurden als Deprecated markiert. Das React-Native-Team empfiehlt Entwicklern, zeitnah auf die entsprechenden neuen Packages umzusteigen. Einen Überblick über die neuen Namen gibt der Blogpost zum Release.

Neuerungen am React Native CLI

Das React Native CLI hat ebenfalls eine Überarbeitung bekommen. Das Projekt ist bereits in ein eigenes Repository umgezogen und wird dort eigenständig weiter gepflegt. Als Ergebnis dieser Arbeit wird mit dem aktuellen Release eine Version des CLI ausgeliefert, die eine bessere Formatierung für Logs und eine schnellere Ausführung von Befehlen mitbringen soll.

Weitere Informationen zu React Native 0.59 können dem Blogbeitrag zum Release von Ryan Turner (Core Maintainer & React Native Developer) entnommen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -