Neue React-Version kommt mit einigen neuen Features

React v15.4.0 trennt React und React DOM
Keine Kommentare

Mit React v15.4.0 steht eine neue Version der beliebten Library zur Verfügung. Nachdem in den vorigen Updates vor allem Bug-Fixes im Fokus der Entwickler standen, bringt die neuste Library-Version allerdings einige interessante Neuerungen mit.

React v15.4.0 sei ein spezielles Release, erklärt Dan Abramov im React-Blog. Dort hat er darum nun die Highlights der wichtigsten Änderungen in der neuen Library-Version ausführlicher vorgestellt.

Trennung von React und React DOM

Schon vor über einem Jahr hat das React-Team mit der Trennung von React und React DOM in einzelne Packages begonnen. Das bedeutete eine Menge Arbeit: So wurden etwa in React 0.14 React.render() zugunsten von ReactDOM.render() deprecated und in React 15 zudem DOM-spezifische APIs komplett aus React entfernt. Zwar waren das bereits wichtige Schritte in Richtung der Trennung von React und React DOM, allerdings befand sich React DOM weiterhin im React-Package. Bis jetzt.

In der neuen Library-Version wurde die React-DOM-Implementierung nun endgültig in das React-DOM-Package verschoben. Künftig enthält das React-Package dementsprechend nur noch Renderer-agnostischen Code wie React.Component und React.createElement(). Damit werden einige lang bestehende Probleme behoben, darunter zum Beispiel, dass Fehler auftraten, wenn React DOM in die gleiche Datei importiert wird wie der Snapshot-Testing-Renderer.

Änderung an der Applikation seitens der User sind nicht nötig – zumindest, solange die offiziellen und dokumentierten React-APIs genutzt wurden. Bei privaten APIs kann es zu Problemen kommen, allerdings wird deren Nutzung vom React-Team generell nicht unterstützt.

ML Conference 2019

Workshop: Machine Learning 101++ using Python

mit Dr. Pieter Buteneers (Chatlayer.ai)

Honey Bee Conservation using Deep Learning

mit Thiago da Silva Alves, Jean Metz (JArchitects)

Weitere Neuerungen in React v15.4.0

Neben der Trennung von React und React DOM bringt die neue Library-Version auch verschiedene weitere Neuerungen mit sich. Dazu gehört etwa, dass sich React-Komponenten nun in der Chrome Timeline visualisieren lassen. User können so direkt erkennen, welche Komponenten aktualisiert werden und wie viel Zeit sie in Relation zueinander in Anspruch nehmen (siehe Screenshot)

Komponenten in der Chrome Timeline profilieren

Komponenten in der Chrome Timeline profilieren, Quelle: React

Aktuell wird das Feature nur in Chrome unterstützt, da allerdings das User Timing API genutzt wird, dürften bald auch andere Browser Support für das Feature hinzufügen.

Ebenso führt React v15.4.0 eine neue Art und Weise, auf die Mock-Refs dem Test-Renderer zur Verfügung gestellt werden, ein. Damit sollen vor allem bisher aufgetretene Probleme bei von Refs abhängigen Komponenten während der Nutzung von Jest-Snapshot-Testing behoben werden.

Darüber hinaus bringt die neue Library-Version auch einige Bug-Fixes mit, die im Changelog im React-Blog zusammengefasst sind. React v15.4.0 steht auf der Projektseite zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -