Auswertung der Umfrage zur Lage von JavaScript

The State of JavaScript – Mobile Frameworks im Blick
Keine Kommentare

The State of JavaScript – die Auswertung zur bislang wohl umfangreichsten Umfrage im JavaScript-Ökosystem ist beendet. Heraus kam ein interessantes Bild über das JavaScript-Umfeld und seine Entwickler – von der Meinung, JavaScript sei eine moderne, verlässliche Sprache bis hin zu der Meinung, dass es sich bei JavaScript um die Hölle auf Erden handele ist alles vertreten. Im sechsten Teil beschäftigen wir uns mit den Mobile Frameworks.

An der Umfrage „The State of JavaScript“ nahmen über 9.000 Entwickler teil, die insgesamt 89 Fragen zum JavaScript-Umfeld beantworteten. Mit diesem Survey möchte Ersteller Sacha Greif dabei helfen, das komplexe und sich stetig verändernde JavaScript-Ökosystem besser zu verstehen.

In den ersten Teilen der Serie warfen wir bereits einen Blick auf State ManagementAPI-LayerFull-Stack FrameworksTesting Frameworks, CSS-Tools und Build-Tools. Jetzt wollen wir uns näher mit Mobile Frameworks beschäftigen.

JavaScript: Mobile Frameworks

Das Erstellen von Mobile-Apps mit JavaScript ist noch ein relativ junges Feld. Dennoch bzw. gerade deswegen kommen Native Apps mit 95 Prozent auf den höchsten Bekanntheitsgrad der Mobile Frameworks. Darauf folgen React Native mit 92 Prozent, PhoneGap mit 88 Prozent und Cordova mit 86 Prozent Bekanntheitsgrad. Etwas abgeschlagen liegt NativeScript, das nur 51 Prozent der Befragten kennen.

Das Schwergewicht unter den Mobile Frameworks ist – kaum überraschend – React Native. Das Framework erreicht nicht nur einen sehr hohen Bekanntheitsgrad, sondern kann auch ein sehr großes Interesse für sich verbuchen: 78 Prozent würden React Native gerne einmal ausprobieren. Das allgemeine Feld der Native Apps kommt auf 65 Prozent Interesse, während sich für NativeScript und Cordova nur noch 48 bzw. 40 Prozent interessieren. Für PhoneGap interessieren sich sogar nur noch 30 Prozent der Befragten.

Und wie sieht es jetzt mit der Zufriedenheit mit den einzelnen Mobile Frameworks aus? Von denjenigen Entwicklern, die schon einmal ein solches Framework genutzt haben, wollen – wiederum nicht überraschend – 92 Prozent React Native wieder verwenden. Bei den Native Apps sind es 84 Prozent; Cordova und NativeScript kommen noch auf einen Zufriedenheitswert von 58 Prozent, während PhoneGap nur 46 Prozent der Befragten noch einmal einsetzen würden.

Interesse an und Zufriedenheit mit den verschiedenen Mobile Frameworks, Quelle: http://stateofjs.com/2016/mobile/

Interesse an und Zufriedenheit mit den verschiedenen Mobile Frameworks, Quelle: http://stateofjs.com/2016/mobile/

Das relativ geringe Interesse an Cordova und PhoneGap könnte damit zusammenhängen, dass die Performance beider Mobile Frameworks oftmals nicht so besonders ist. Bei beiden Frameworks ist man vom Phone-Browser und dessen JavaScript-Engine abhängig – und das ist oft langsamer als nativer Code wie etwa bei React Native. Der Newcomer NativeScript scheint mehr Interesse zu wecken, denn dieses Mobile Framework kann direkt genutzt werden und lässt sich leicht mit Angular 2 verwenden.

Neben den fünf gängigen Varianten wurden auch Ionic und Progressive Web Apps genannt – hier scheint ein zunehmendes Interesse an beiden Lösungen zu finden sein.

In puncto allgemeine Zufriedenheit mit der Technologie entscheiden sich 41 Prozent der Befragten für einen Wert von 3 auf einer Skala von 1-5. Insgesamt 34 Prozent sind zufrieden bzw. sehr zufrieden mit den Mobile Frameworks.

International PHP Conference

Testing React Applications

by Hans-Christian Otto (Suora GmbH)

Building a Robo-Army with Angular

by Sebastian Witalec (Progress)

JavaScript Days 2019

JavaScript Testing in der Praxis (Teil 1 + 2)

mit Dominik Ehrenberg (Crosscan) und Sebastian Springer (MaibornWolff)

Progressive Web App Bootcamp 1/2: Grundlagen

mit Peter Kröner (‚Webtechnologie-Erklärbär‘)

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -