Manfred Steyer im Entwickler-Nähkästchen

Tech-Trends 2021: „Ich freue mich schon auf die webpack-5-Integration in das Angular CLI“
Keine Kommentare

Welche technologischen Neuerung aus 2020 sollte man kennen, welche Technologien werden 2021 besonders wichtig? Diese Fragen haben wir im Rahmen des Entwickler-Nähkästchens auch Manfred Steyer gestellt. Im Interview verrät der Angular-Experte, was er sich für die Zukunft des Frameworks wünscht und womit er sich dieses Jahr außerdem beschäftigen möchte.

Entwickler: Dein Blick zurück: Welche technologische Entwicklung im Jahr 2020 ist bei dir persönlich am meisten hängen geblieben?

Manfred Steyer: Das war auf jeden Fall Module Federation, weil es ganz neue Use Cases erlaubt, die meine Kunden schon seit langem brauchen. Bisher musste man für die Umsetzung von Micro-Frontend-Architekturen, bei denen unabhängige sowie separat deployte Anwendungen zur Laufzeit geladen werden, ordentlich in die Trickkiste greifen. Mit Module Federation haben wir endlich eine geradlinige Lösung dafür.

Entwickler: Dein Blick voraus: Welcher Trend wird im Jahr 2021 besonders relevant werden?

Steyer: Ich freue mich schon auf die webpack-5-Integration in das Angular CLI, weil webpack 5 die Nutzung der zuvor erwähnten Module Federation erlaubt. Diese Integration wird hoffentlich mit dem CLI 12, das im Frühling 2021 kommt, produktionsreif sein. Aktuell handelt es sich dabei nur um ein experimentelles Opt-In. Das Ganze ist also derzeit eher etwas fürs Prototyping.

Entwickler: Dein guter Vorsatz: Mit welcher Technologie/Tool/ Methode möchtest du dich im Jahr 2021 genauer auseinandersetzen?

Steyer: Ich habe mir angewöhnt, jedes Jahr zur Horizonterweiterung ein Spaß-Projekt mit Technologien zu machen, die sonst gar nicht in meinem Fokus liegen. In den letzten Jahren waren das z. B. ein Pascal-Compiler, der nach Web Assembly kompiliert oder eine eigene 3D-Engine auf Basis von Canvas2D.

Für 2021 habe ich schon ein paar Ideen, wie Deep Learning mit TensorFlow oder Stream-Processing mit Spark. Eigentlich möchte ich auch mal mein eigenes neuronales Netzwerk von der Pike auf, also ohne irgendwelche Bibliotheken, implementieren.

Angular Camps 2021

Basic Camp für Einsteiger

Erfahren Sie eine strukturierte und nachvollziehbare Einführung in Angular. Alle Konzepte und Hintergründe leicht online erklärt!

Neu: Deep-Dive für Fortgeschrittene

Durchdringen Sie alle Konzepte von Angular. Lernen Sie mehr über Fallstricke, Missverständnisse und bewusste Einschränkungen. Als Online-Training oder vor-Ort in Düsseldorf!

Entwickler: Wie schätzt die die Entwicklung des JavaScript-Ökosystems eins: Erleben wir eine Konsolidierung oder stehen wir vor der nächsten Disruption?

Steyer: Ich erlebe die Web-Welt derzeit als eher evolutionär. In der Zeit vor 2015 habe ich sie dagegen als sehr (fr-)agil wahrgenommen. Mittlerweile haben sich gewisse defacto-Standards herauskristallisiert und das bringt Stabilität.

Das soll aber nicht heißen, dass es keine neuen und innovativen Entwicklungen gibt. Neben Module Federation hat zum Beispiel das Team hinter Nx einige coole Sache eingeführt, wie inkrementelle Builds und Tests sowie einen Build-Cache. Die Idee ist zwar nicht neu – beispielsweise würde Bazel dasselbe leisten – aber es ist gefühlt das erste Mal, dass sowas als quasi Turn-Key-Solution für einen Main-Stream-Stack wie Angular oder React zur Verfügung steht.

Ich denke aber auch an die React Server Components, die sehr wohl das Potential haben, frischen Wind und eventuell sogar einen Paradigmenwechsel zu etablieren.

Entwickler: Was fehlt dir in der JavaScript-Welt aktuell noch?

Steyer: Irgendwie wäre es cool, wenn mehr Browser die Technologien, die man mit Progressive Web Apps assoziiert, implementieren würden. Chrome ist da ja Vorreiter, aber Safari steht auf der Bremse.

Im Übrigen freue ich mich auf den Tag, wo ich Angular-Anwendungen ohne Angular-Module (die ursprünglich gar nicht geplant waren und alles etwas komplizierter machen) entwickeln kann. Dasselbe gilt für Angular-Anwendungen, die ohne Zone.js auskommen.

Im Interview: Manfred Steyer

Manfred Steyer unterstützt als Trainer und Berater Softwareteams im gesamten deutschen Sprachraum bei der Entwicklung mit Angular. Er ist Trusted Collaborator im Angular-Team, wurde als Google Developer Expert ausgezeichnet und schreibt für O’Reilly, das deutsche Java Magazin und Heise Developer. In seinem Buch zu Angular behandelt er die vielen Seiten des populären JavaScript-Frameworks aus der Feder von Google.

Website: softwarearchitekt.at

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -