Vue CLI 3.0.0-rc.1 & Vue CLI 3.0.0-rc.2 erschienen

Vue CLI 3: Release Candidates lassen auf baldiges Release hoffen
Keine Kommentare

Die Entwicklung des Vue CLI 3 schreitet voran. Inzwischen sind bereits zwei Release Candidates erschienen. Gearbeitet wurde zu den Release Candidates unter anderem am Modern Mode, der die Kompatibilität mit alten Browsern verbessern soll. Auch darüber hinaus gab es noch einige neue Features und Breaking Changes für das Vue CLI 3.

Bereits zwei Release Candidates stehen für das Vue CLI 3 bereit. Mit dabei sind zahlreiche neue Features, darunter auch eine wichtige Neuerung für Entwickler, die ihre Projekte auch Nutzern älterer Browser verfügbar machen wollen: der Modern Mode. Der Modern Mode des Vue CLI ist in der offiziellen Dokumentation noch nicht beschrieben, die GitHub-Dokumentation gibt aber Aufschluss darüber, worum es sich bei dem neuen Feature handelt. Mit vue-cli-service build –modern ist es im Vue CLI 3 demnach möglich, eine zweite Version einer App zu erzeugen: Eine, die auf moderne Browser ausgerichtet ist und ES Modules enthält, sowie eine Legacy-Support-Version ohne Modules für ältere Browser, die ES2015+ nicht unterstützen.

Modern Mode für Vue CLI 3

Laut Even You, Erfinder von Vue.js, habe man zum nun erschienen Release Candidate gute Fortschritte in der Arbeit am Modern Mode gemacht. Neben der Implementierung des Modern Modes im ersten Release Candidate des Vue CLI 3 findet sich das Feature auch in den Release Notes zum zweiten Release Candidate wieder. Hier wurdev noch einmal am Modern Build Mode gearbeitet.

Für den ersten Release Candidate wurde außerdem an vielen weiteren Bereichen des UI des Vue CLI 3 gearbeitet. So wurde beispielsweise ein Dark Mode hinzugefügt, außerdem ist ein Suggestions API für DevTools mit dabei. Neuerungen gab es im ersten Release Candidate außerdem für die Anzeige von Git Commit Messages sowie für die Arbeit mit Plugins. Einen Überblick über die Neuerungen gibt das Changelog auf GitHub.

Vue CLI 3: Breaking Changes!

Im Rahmen des letzten Beta-Release, Vue CLI 3.0.0-beta.16 und des ersten Release Candidates wurden daneben einige Breaking Changes implementiert. Dazu gehört, dass Cypress auf Version 3 hochgesetzt wurde und css.localIdentName nun als deprecated markiert ist. Letzteres kann durch css.loaderOptions.css.localIdentName ersetzt werden. Auch für Jest gab es ein Upgrade: das Vue CLI 3 setzt nun Jest 23.1.0 voraus, was allerdings für die meisten Testfälle unproblematisch sein sollte, wie im Changelog erläutert wird.

In Vue CLI 3.0.0-rc.1 gab es außerdem Änderungen am Configuration API, die als Breaking Changes benannt werden. Dazu gehört, dass die files-Option nun Objekte aus anderen Config-Files akzeptiert und dass Änderungen am onWrite-API vorgenommen wurden. Ein weiterer Breaking Change betrifft die Config Tabs. Der zweite Release Candidate bringt keine weiteren Breaking Changes mit. Informationen zu allen Breaking Changes gibt ebenfalls das Changelog auf GitHub.

Ein festes Release Date für die Veröffentlichung des Vue CLI 3 ist nicht bekannt. Zwischen erstem und zweitem Release Candidate lag jedoch nur ein Tag – das lässt auf eine baldige Fertigstellung des neuen CLI hoffen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -