Norbert Frank im Interview

„Vue.js hat es geschafft, sich von den besten Ideen aus Angular und React inspirieren zu lassen und diese neu zu interpretieren“
Keine Kommentare

Woher kommt der Erfolg von Vue.js, welches Plug-in müssen Einsteiger kennen und wie könnte man das JavaScript-Framework noch besser machen? Diese drei Fragen zu Vue.js beantwortet Norbert Frank im Experten-Check.

Entwickler: Vue.js ist in den letzten Jahren recht schnell sehr beliebt geworden. Was war deiner Meinung nach ausschlaggebend für diesen Erfolg?

Norbert Frank: Vue.js wird gelegentlich als geistiges Kind von React und Angular bezeichnet. Das Framework hat es geschafft, sich von den besten Ideen aus beiden Frameworks inspirieren zu lassen und diese auf eigene Weise zu interpretieren. So schreibt man zum Beispiel die Templates der Komponenten in einer sehr mit Angular vergleichbaren Syntax, aber man kann für komplexe Fälle auch auf Render Functions ähnlich zu React zurückgreifen – optional sogar inklusive JSX. Vue.js ist leichtgewichtig und flexibel. Man kann es als JQuery-Alternative ohne Build-Step direkt im Browser für einfache DOM-Manipulationen einsetzen, aber auch komplexe Anwendungen damit realisieren mit Bundling per Webpack, Routing, zentralem State Management und Lazy-Loading.

Dies verbunden mit einer exzellenten Dokumentation und sehr aktiven Community sind meiner Meinung nach die Gründe für den Erfolg von Vue.js.

Entwickler: Welches Plug-in für Vue.js würdest du Einsteigern in die Arbeit mit Vue.js empfehlen – und warum?

Norbert Frank: Der Kern von Vue.js ist bewusst klein gehalten und enthält keine Funktionalität für Routing und State Management. Da das aber wesentliche Funktionen für größere Anwendungen sind, wird dies vom offiziellen Vue-Team in Form von Plug-ins angeboten. Einsteigern empfehle ich daher, die beiden Plugins Vue Router und Vuex bei Bedarf zu berücksichtigen und einzusetzen. Da sie offiziell betreut werden, ist stets sichergestellt, dass sie parallel zum Kern-Framework weiterentwickelt werden.

JavaScript Days 2019

JavaScript Testing in der Praxis (Teil 1 + 2)

mit Dominik Ehrenberg (Crosscan) und Sebastian Springer (MaibornWolff)

Fortgeschrittene schwarze Magie in TypeScript

mit Peter Kröner (‚Webtechnologie-Erklärbär‘)

Der Vue-Router bietet alle Funktionen, die man von einer Routing-Library erwartet: verschachtelte Routen, flexibles Route Matching, Navigation Guards und weiteres mehr.

Vuex ist das offizielle Plugin für zentrales State Management nach dem Flux-Pattern. Konzeptionell ist Vuex mit Redux vergleichbar, aber überführt die Konzepte in die Vue-Welt. Da das Reactivity-System in Vue.js anders aufgebaut ist, hat dies auch Auswirkungen auf die Funktionsweise von Vuex. Wer mit Vue.js komplexere Anwendungen entwickeln möchte, sollte sich Vuex unbedingt näher ansehen.

Entwickler: Vue.js ist ja sehr Community-getrieben: Welches Feature oder welche Änderung am Framework würdest du dir für die Zukunft wünschen, wenn du dich für etwas entscheiden könntest?

Norbert Frank: Ich bewundere Evan You – den Gründer und Kernentwickler von Vue.js – dafür, dass er sehr intensiv darüber nachdenkt, welche Funktionen in das Framework gehören und welche durch Plugins und externe Libraries gelöst werden können. Ein Framework wird nicht dadurch besser, dass es immer mehr Funktionen enthält, sondern es muss die richtige Balance finden. In dieser Hinsicht ist Vue.js hervorragend konzeptioniert und einer der Gründe dafür, dass ich es seit drei Jahren intensiv einsetze.

Wenn ich mir etwas wünschen könnte, wären dies offizielle Plugins für die Formular-Validierung und Internationalisierung. Das sind wichtige Funktionen für viele Anwendungen und es gibt dort zwar hervorragende Community-Lösungen, aber hier würde ich mir ein offizielles Plugin wünschen.

Norbert Frank ist seit 15 Jahren in der IT tätig als Entwickler, Berater und Softwarearchitekt. Wenn er nicht gerade auf Konferenzen über moderne Webentwicklung berichtet, ist er passionierter Full Stack Developer und JavaScript-Enthusiast bei der Lucom GmbH. Darüber hinaus entwickelt er die Finanz-App Finfluence, engagiert sich in Developer-Communities und schreibt für Fachzeitschriften.
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -