Manuel Rauber auf der Basta! 2017

Web-APIs mit Node.js und TypeScript – für .NET-Entwickler
Keine Kommentare

Manuel Rauber (Thinktecture AG) lädt Sie ein, einen Blick in die Node.js-Welt mit TypeScript zu riskieren und dabei Aspekte von modernen Web APIs – wie die Anbindung von Datenbanken oder die Echtzeitkommunikation – näher zu betrachten.

Full-Stack TypeScript: Im Frontend werkeln moderne Single-Page-Application-Frameworks wie Angular, während im Hintergrund leichtgewichtige Web-APIs zur Kommunikation arbeiten. Dank Node.js sprechen beide Welten eine gemeinsame Sprache: TypeScript – ein um Typen angereichertes Superset von JavaScript. Ob async/await, Klassen, Eigenschaften oder Generics – all das ist mit TypeScript möglich. Werfen Sie in dieser BASTA!-Session einen Blick in die Node.js-Welt mit TypeScript, die auch Aspekte von modernen Web APIs – wie die Anbindung von Datenbanken oder die Echtzeitkommunikation – beleuchtet. Mit wenigen Zeilen Code schafft Manuel Rauber von Thinktecture eine Grundlage für Ihr „Next Generation“ Web-API.

Der Speaker: Manuel Rauber

Seitdem mit HTML5 und JavaScript moderne Cross-Plattform-Lösungen entwickelt werden können, begeistert sich Manuel Rauber für die Umsetzung großer Applikationen auf mobilen Endgeräten aller Art. Als Consultant bei der Thinktecture AG unterstützt er die Entwicklung mobiler Cross-Plattform-Lösungen mit Angular, Cordova, Electron und Node.js oder .NET im Backend. Im Magazin Windows Developer und auf seinem Blog schreibt er regelmäßig über seine Erfahrungen. In seiner Freizeit arbeitet er ehrenamtlich für Hackerstolz e.V. – einem Verein zur Förderung der digitalen Kultur in Deutschland. Für seine Communityarbeit wurde er als Microsoft MVP ausgezeichnet. Auf Twitter erreichen Sie ihn unter @manuelrauber.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -