EAP für WebStorm 2018.1 begonnen

WebStorm 2018.1 EAP: Verbesserter TypeScript-Support
Keine Kommentare

Die ersten zwei EAP-Builds von WebStorm 2018.1 wurden veröffentlicht. Neu dabei sind Verbesserungen am Support für TypeScript und CSS und eine neue Option zum dynamischen Import. Außerdem ist mit WebStorm 2017.3.3 ein Update für die aktuelle Version der JavaScript-IDE verfügbar.

Das Early Access Program für WebStrom 2018.1 hat begonnen. Der erste Preview-Build stand in der vergangenen Woche zum Download bereit. Nun ist bereits die zweite Preview verfügbar. Auch künftig soll es jede Woche einen neuen Build geben – und damit jeweils auch einige Neuerungen an der JavaScript-IDE. Bislang belaufen sich die Änderungen gegenüber Version 2017.3 jedoch vor allem auf Ebene der kleineren Änderungen und betreffen vornehmlich die Usability für Entwickler. Die derzeit größte Neuerung kommt ebenfalls aus diesem Bereich, betrifft aber kein einzelnes Feature: Seit dem ersten EAP-Build von WebStorm 2018.1 können Einstellungen nun über verschiedene Installationen von WebStorm hinweg synchronisiert werden. Die Synchronisierung erfolgt über den JetBrains-Account des Nutzers.

SVGs und TypeScript-Support

Im Rahmen der ersten Perview-Builds wurde die Liste der SVG Properties aktualisiert. Außerdem wurden eine Code Completion und Validation für SVG-Values eingeführt, für die diese Optionen bisher nicht verfügbar waren. Zu den Neuerungen an den ersten Previews gehört auch, dass die Navigation aus HTML-Files heraus eine Überarbeitung bekommen hat. Wenn eine Klasse im HTML mit STRG + Klick aufgerufen wird, kann nun zwischen der Quelldatei und der CSS-Datei als Ziel gewählt werden. Das neue Feature ist jedoch nur dann verfügbar, wenn Source Maps genutzt werden oder die Dateien namensgleich sind und im gleichen Ordner liegen.

Einige weitere Neuerungen wurden am TypeScript-Support vorgenommen. Hier sind zwei neue Quick Fixes verfügbar:

In TypeScript, there are new quick-fixes called “Enclose in type guard” and “Prefix with type guard” that are shown in cases when a used method is not available for one of the types in a union type.

WebStorm 2018.1: Neues Refactoring

Im Class Constructor steht nun außerdem eine Vervollständigung für Listen von Parametern zur Verfügung. Neu ist auch das Rename Refactoring, das genutzt werden kann, wenn Property Names in Strings verwendet werden.

DevOps Docker Camp

Sie lernen die Konzepte von Docker und bauen Schritt für Schritt eine eigene Infrastruktur für und mit Docker auf.

Zu den weiteren Neuerungen gehören Run-Icons für npm-Tasks, mit denen Tasks in der IDE debugged und ausgeführt werden können. Das Extract Method Refactoring öffnet nun keinen Dialog mehr. Auch an den dynamischen Imports mit import() wurde gearbeitet. Hier wurde beispielsweise eine automatische Code-Completion für importierte Module eingeführt.

WebStorm 2017.3.3

Außerdem ist WebStorm 2017.3.3 erschienen. Dabei handelt es sich nicht um einen Preview-Build, sondern um ein finales Release. Neu ist hier, dass Responses des neuen REST Clients automatisch formatiert werden und der Node.js-Debugger nun das Flag –experimental-modules unterstützt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -