JavaScript

WebStorm 2019.3 EAP

WebStorm 2019.3 EAP eröffnet: Ausblick auf kommende Features
Keine Kommentare

Das Early Access Program (EAP) von WebStorm hat wieder begonnen: Der erste EAP-Build von WebStorm 2019.3 steht bereit. Gearbeitet werden soll an der Usability im Allgemeinen und dem Vue.js-Support im Speziellen. Was bringt die nun verfügbare erste EAP-Version mit?

WebStorm 2019.3 soll in drei Bereichen besser werden als sein Vorgänger. Das hat JetBrains nun mit der Eröffnung des Early Access Programs für die neue Version angekündigt: Bereits vorhandene Features sollen performanter und leichter verwendbar werden, außerdem soll hier an der Qualität gearbeitet werden. Dazu gehört beispielsweise ein verbesserter Support für Source Maps, genauso wie die Implementierung des neuen Metadaten-Formats von Ivy, das mit Angular 9 ausgeliefert werden wird. Bereich zwei der Updates für WebStorm 2019.3 befasst sich ebenfalls mit der Optimierung von WebStorm auf übergeordneter Ebene: Die Arbeit mit JavaScript und TypeScript soll effizienter gestaltet werden. Dazu plane man die Integration weiterer Inspektionen und Quick Fixes. Bereich drei hingegen ist spezifischer: WebStorm 2019.3 soll einen besseren Vue.js-Support bekommen. Eine zentrale Maßnahme dafür ist die Integration von Support für weitere UI-Bibliotheken aus dem Vue-Ökosystem. Auch Slots und Vue-Komponenten sollen in Zukunft von WebStorm unterstützt werden.

WebStorm 2019.3 EAP: Erste Testversion

Wie immer zu Beginn eines neuen EAP-Programms steht aber nicht nur eine Übersicht der großen Ziele für die WebStorm-Version bereit, sondern auch der erste EAP-Build. Gearbeitet wurde darin unter anderem am Support für Properties in React-Komponenten ohne propTypes. Bislang wurden solche Fälle immer als „unresolved“ markiert; das ist nun nicht mehr pauschal so. Stattdessen wird die Verwendung der Komponente geprüft.

Außerdem ist der File Watcher mit dem ersten EAP-Build von WebStorm 2019.3 nun standardmäßig global aktiviert. Dabei wird die Konfiguration des File Watchers mit verschiedenen Projekten geteilt. Das Tool wurde in WebStorm 2019.2 eingeführt; neu ist sein globaler Umfang. Der Build bringt daneben einige weitere Neuerungen mit, die im Blogpost zum Release nachgelesen werden können. WebStorm 2019.3 wird voraussichtlich Ende November final veröffentlicht. Bis dahin soll wöchentlich ein neuer EAP-Build veröffentlicht werden, der kostenlos auf der Website und über die Toolbox-App herunter geladen werden kann.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -