Neue kryptographische Anforderungen auf GitHub

WebStorm 2016.3, 2017.1, 2017.2, 2017.3: Bugfix-Update veröffentlicht
Keine Kommentare

Keine Verbindung zu GitHub über SSH möglich: Nutzer von WebStrom 2016.3, 2017.1, 2017.2 und 2017.3 haben diese Erfahrung in den letzten Wochen häufiger gemacht. Nun hat JetBrains aber ein Update für diese Versionen ausgeliefert, das das Problem behebt.

Die Ankündigung von GitHub ist nicht neu: Bereits im Februar 2017 kündigte GitHub an, künftig keine schwachen kryptographischen Standards mehr zu unterstützen. Deaktiviert wurden die Standards TLSv1/TLSv1.1 für HTTPS-Verbindungen zu github.com und api.github.com, diffie-hellman-group1-sha1 und diffie-hellman-group14-sha1 für SSH-Verbindungen zu github.com. Bereits im vergangenen Jahr war außerdem bekannt, dass GitHub ersatzweise diffie-hellman-group-exchange-sha256 implementiert, um die Anzahl betroffener SSH-Clients gering zu halten. Genauere Informationen zu den entfernten Standards gibt es im Artikel auf dem GitHub Engineering Blog.

Neue kryptographische Standards auf GitHub

Zum 1. Februar 2018 lief die Deadline ab, die GitHub betroffenen Projekten zum Upgrade ihrer Standards gab. Die genannten kryptographischen Standards wurden nun entfernt. Betroffen von dieser Änderung waren ab diesem Zeitpunkt Nutzer von WebStorm 2016.3, 2017.1, 2017.2, 2017.3, die den eingebauten SSH-Client der IDE nutzten. Hier kam es zu Verbindungsproblemen mit GitHub. Das Problem konnte zwar durch die Nutzung des Native SSH-Clients gelöst werden. Dafür war jedoch ein zusätzliches Tool nötig, das Passphrases auf Systemlevel hinzufügen konnte.

Updates für WebStorm

Inzwischen ist dieser Workaround nicht mehr nötig. JetBrains stellt Nutzern von WebStorm 2016.3, 2017.1, 2017.2, 2017.3 ein Bugfix-Update zur Verfügung, das den eingebauten SSH-Client kompatibel mit den nun von GitHub geforderten starken kryptographischen Verschlüsselungen macht. Zuerst war eine Lösung nur für die gegenwärtig als EAP-Build erhältliche Version 2018.1 verfügbar und für Version 2017.3 angekündigt worden. Nun können jedoch alle Nutzer der vorgenannten Versionen auf das Update zugreifen, das per Notification in der IDE angeboten werden sollte. Nutzer, deren WebStorm-Installation das Update nicht automatisch findet, können es über die Toolbox-App und von der JetBrains-Website beziehen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -