Konferenz für Java- & Enterprise-Technologien

JAX 2014: Frühbucher-Rabatt bis heute, 10. April
Kommentare

Fünf Tage (anspruchs-)volles Programm für IT-Profis verspricht der umfangreiche Zeitplan der diesjährigen JAX vom 12. bis 16. Mai in Mainz. Mehr als 230 Workshops, Sessions und Keynotes, abendliche Talks und Networking-Events, eine begleitende Expo und die beiden parallel stattfindenden Konferenzen BigDataCon und Business Technology Days stehen für JAX-Teilnehmer auf der Agenda. Für die gezielte Vertiefung der eigenen Schwerpunkte werden 25 Special Days geboten, in denen renommierte Experten eigene Praxisbeispiele, Insiderwissen und Tipps rund um Enterprise-Technologien, agile Methoden und Softwarearchitekturen verbreiten.

„Java 8 ist das wichtigste Release für die Java-Community seit Jahren.“ Davon ist die selbstständige Java-Expertin Angelika Langer überzeugt. Nachdem Oracle seine neueste Version der Programmiersprache erst kürzlich veröffentlichte, erhält Java 8 daher bereits einen eigenen Special Day auf der diesjährigen JAX, den JDK 8 Day am Konferenz-Mittwoch. Hier stehen Angelika Langer sowie die Java-Ikone Brian Goetz (Oracle) in einer Q&A-Session für Fragen und Diskussion zur Verfügung. Der Softwareexperte Werner Dietl (University of Waterloo) stellt das kostenfreie Tool „Checker Framework“ zum Aufspüren von Bugs vor. Java-Profi Klaus Kreft geht näher auf das Stream-API und neue Abstraktionen im Collection-Framework von Java 8 ein. Neue Concurreny Utilities sowie neue Sprachmittel in Java 8 werden ebenfalls Thema des Special Days sein.

Zur Eröffnung des Internet of Things Days am Konferenz-Dienstag, den 13. Mai, gibt der Tech-Stratege Sven Haiges (hybris Software) zunächst einen Überblick zum aktuellen Stand im Bereich Internet of Things: „Zwar sind viele Haushaltsgeräte, Wohnungen oder Autos immer noch nicht so ‚smart’ wie es vor Jahren prognostiziert wurde. Dennoch tut sich dank günstiger Prototyping Boards wie Arduino, Raspberry Pi oder BeagleBone gerade jede Menge.“ Das verdeutlicht anschließend unter anderem Stephen Chin, Java- und Internet-of-Things-Experte von Oracle, in der Session „Java SE 8 for Tablets, Pis, and Legos“. Der Roboting-Profi Bernhard Löwenstein lädt zum sogenannten „Real Steel“ und freut sich bereits auf den „ultimativen Roboterfight“. Die Mobile-Experten Dominik Obermaier und Christian Götz des IT-Dienstleisters dc-square gehen mit M2M und MQTT näher auf den Kommunikationsaspekt ein, und zum krönenden Abschluss des Special Days präsentiert Stephen Chin nach dem Vortragsprogramm den „Internet of Things Hackerspace“, frei nach seinem Konzept: „I bring the ‚things’, you do the hacking.“

Während die Programmiersprache Scala bereits zehnjähriges Jubiläum gefeiert hat, gehört der Scala Day zum festen Programmbestandteil der JAX. In diesem Jahr wird am Dienstag, den 13. Mai, unter anderem der Urheber von Scala, Martin Odersky (Typesafe), persönlich vor Ort sein, um seine Praxistipps an die Teilnehmer zu geben. „Scala – the Simple Parts“ lautet der Titel seiner Keynote, in der er sowohl sein Fazit aus zehn Jahren Scala-Entwicklung erläutert als auch zeigt, wie einfach der Einstieg in Scala sein kann. Tieferen Einblick erlauben die Sessions mit seinen Kollegen Heiko Seeberger und Stefan Zeiger sowie Sébastien Doeraene vom Scala-Team, dem Web-Profi Mathias Doenitz (spray.io) und dem Scala-Experten Lennart Koopmann (TORCH).

Alle Special Days der JAX im Überblick:

Das komplette Programm der JAX ist im Zeitplan abrufbar unter www.jax.de/zeitplaner.

Bei Anmeldung bis heute profitieren Teilnehmer vom aktuellen Frühbucherangebot und sparen über 300 Euro mit den Frühbucherpreisen.

Alle Informationen zur JAX finden sich unter: www.jax.de

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -