JSLint Error Explanations: That's why!
Kommentare

JSLint und das Fork JSHint werden eure Gefühle verletzten, und sie sind auch noch stolz darauf: „Es liegt an dir, nicht an mir“ steht zwischen den Zeilen jeder Error Message. Zugegeben: Beleidigt sein

JSLint und das Fork JSHint werden eure Gefühle verletzten, und sie sind auch noch stolz darauf: „Es liegt an dir, nicht an mir“ steht zwischen den Zeilen jeder Error Message. Zugegeben: Beleidigt sein sollte man deswegen nicht. Ihr habt es vorher gewusst, schließlich sind es Tools, die darauf ausgelegt sind, die Fehler in eurem JavaScript-Code aufzuzeigen. Ja, das kann manchmal weh tun.

Trotzdem wollen sie es wieder gut machen; euch nicht mehr im Regen stehen lassen, darum gibt es eine Seite, mit der ihr endlich verstehen werdet, wieso das alles sein muss.

Unter dem Titel „JSLint Error Explanations – JSLint will hurt your feelings. It’s time to make them better!“ bekommt ihr auf jslinterrors.com die Gelegenheit, nachzulesen, was genau ihr falsch gemacht habt- eine Information, die sich aus den teils kryptischen Error Messages nicht immer automatisch erschließen will. Dadurch erhaltet ihr Gelegenheit, einerseits eurer JavaScript insgesamt zu verbessern und andererseits solche Fehler in Zukunft gleich zu vermeiden. Die Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau, habt also Verständnis, wenn die ein oder andere Error Message noch nicht dabei ist. Es besteht aber die Möglichkeit, Error Messages direkt bei James Allardice oder über GitHub einzureichen und dann stehen die Chancen gut, dass sie in den neuesten Artikeln behandelt werden.

Hat doch gar nicht so weh getan, oder?

Screenshot: http://jslinterrors.com/  

Aufmacherbild: Heart With Plaster, Isolated On White Background von Shutterstock / Urheberrecht:sheff

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -