Mit JavaScript Minifiern Netzwerkressourcen schonen

JSMin
Kommentare

Eines der größten Probleme bei der Webentwicklung ist der Umgang mit Ressourcen. Und nein, Sie erfahren heute nichts über Green IT und wie Sie die Stromkosten Ihrer Server durch Webentwicklung spürbar senken. In diesem Teil der Serie „Code kompakt“ geht es um JSMin – ein Tool, mit dem JavaScript-Quellcode komprimiert werden kann.

Ein weiteres Werkzeug zur Komprimierung von JavaScript-Quellcode stammt von Douglas Crockford, dem Entwickler von JSLint und Autor des Buchs „JavaScript the Good Parts“. Dieses Programm ist im Gegensatz zu UglifyJS nicht in JavaScript verfasst, sondern in C. Sie können JSMin unter http://www.crockford.com/javascript/jsmin.html herunterladen.

Für Windows-Systeme ist eine bereits kompilierte, ausführbare Datei zum Download verfügbar. Auf UNIX-Systemen müssen Sie das Werkzeug aus dem Quellcode direkt kompilieren. Den Quellcode erhalten Sie von GitHub.

Nach dem Kompilieren können Sie JSMin auf der Kommandozeile benutzen. Der Funktionsumfang von JSMin besteht aus dem Entfernen von Kommentaren und den meisten Zeilenumbrüchen. Es werden jedoch nicht alle Zeilenumbrüche entfernt, da die JavaScript Engine hier automatisch Semikolons einfügt. JSMin betreibt keine Obfuscation. Das bedeutet, dass auch das Ergebnis nicht so wenig Speicherplatz benötigt wie das Resultat von UglifyJS. Der folgende Code zeigt die Verwendung von JSMin

 jsmin jquery-2.0.3.min.js 

Komprimieren Sie jQuery mit JSMin, bleiben von den ursprünglichen 240 KB noch 128 KB übrig. Wollen Sie mehrere Dateien komprimieren, müssen Sie selbst dafür sorgen, diese miteinander zu verbinden und dann in JSMin zu leiten.

Die Operation der Komprimierung von JavaScript-Quellcode mit JSMin ist nicht umkehrbar, da hier wie auch schon bei UglifyJS die Kommentarzeilen komplett entfernt werden. Auch verfügt JSMin nicht über einen Beautifier, mit dem Sie die Zeilenumbrüche und Einrückungen wieder einfügen könnten. Sie können jedoch UglifyJS dazu benutzen, den komprimierten JavaScript-Quellcode wieder in ein besser lesbares Format zu bringen.

JSMin verfügt über einen sehr geringen Funktionsumfang und schneidet im Vergleich mit anderen Minifiern eher schlecht ab.

Aufmacherbild: black olume knob on minimum, close up von Shutterstock / Urheberrecht: Petr Malyshev

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -