Kann Microsoft mit Office 2013 die Vorherrschaft auf dem Produktivitätssektor aufrecht erhalten? – ein Blick in die .NET-Kristallkugel
Kommentare

2012 war ein aufregendes Jahr für Microsoft. Windows 8 ist erschienen, das Surface, Visual Studio 2012 und das .NET Framework 4.5; mit Windows Phone 8 hat man endlich eine konkurrenzfähige Mobile-Strategie in petto. Da fragen wir uns doch: Kann es noch spannender werden? Was mag wohl das kommende Jahr bringen?

Gemeinsam mit einigen Experten aus der .NET Community möchten wir einen Blick in die Kristallkugel werfen. Heute haben wir ihnen die folgende Frage gestellt:

Kann Microsoft mit Office 2013 die Vorherrschaft auf dem Produktivitätssektor aufrecht erhalten?

Und hier sind die Antworten unserer Experten:

Patrick Herting (Softwareentwickler bei Saphir Software):

Schon alleine durch die Cloud Office Version, die Office Web Apps, wird sich Office 2013 noch mehr etablieren können als je zuvor! Ich kann online von jedem Device auf der ganzen Welt meine Dokumente verwalten, schreiben, ändern, versenden und teilen. Im Business-Bereich ist es ein unverzichtbares neues Feature. Ein Beispiel: Sie sitzen im Zug und können mit Mitarbeitern Ihres Unternehmens Dokumente austauschen und gegenprüfen lassen. Kein USB-Stick mehr, kein „Welches ist nun das aktuellste Dokument?“ etc. Auch auf dem Heim-PC hat sich Office 2013 enorm verbessert. Es ist performanter und auch schön im Modern UI Stil gehalten.

Peter Pohmann (dataWeb):

Ja. Wo soll denn die Alternative herkommen? Online-Werkzeuge haben es schwer, unter anderem aus dem ganz einfachen Grund, dass in vielen Firmen bei Besprechungen die meisten Teilnehmer gar keinen Internet-Anschluss haben.

Gregor Biswanger (Microsoft MVP):

Im Allgemeinen wird Office die Vorherrschaft beibehalten. Die alternativen Lösungen, wie zum Beispiel Open Offic,e lernen aus bisherigen Fehlern zu wenig. Dokumente sind mit Standardformaten oft inkompatibel und unter Virenprogrammierern noch das Lernziel Nummer Eins. Open Office läuft auf unterschiedlichen Plattformen wie Linux, Mac und Windows. Dabei wird um die Wette entwickelt, einen interkompatiblen Virus zu erschaffen, der den gleichen Schaden auf jedem System auswirken kann. Microsoft hat sich zum Thema Sicherheit bereits ab Office 2007 gegenüber Open Office stark etabliert. Zudem stehen Unternehmen oft im Ungewissen, ob bestehende Probleme in absehbarer Zukunft gelöst werden. Bei Microsoft erhalten Sie umfangreichen Support.

Daniel Grund (Saxonia Systems AG):

Mit Office 2013 und auch Office 365 folgt Microsoft den aktuellen Trends. Anbindung an die Cloud (SkyDrive) und Synchronisation mit Offline-Inhalten gewährleisten den permanenten Zugriff auf die eigenen Dokumente von jedem Ort – selbst von einem Mac aus. Die Möglichkeit, sich mit anderen Usern zu vernetzen und gemeinsam an Dokumenten zu arbeiten, schafft ein soziales Netzwerk, welches als Plattform zum Austausch von Informationen dient. Diese neuen Konzepte zusammen mit der bewährten Integration der Office-Produkte in die Windows-Welt sollten den Status von Microsoft in dieser Sparte auch zukünftig sichern.

Matthias Fischer (Windows-Phone-Entwickler):

Die Kombination von SkyDrive, Office Web Apps , Office 2013 und Office auf dem Windows Phone 8 bietet vollkommen neue Möglichkeiten der Arbeit an und mit Dokumenten. So nutze ich unter anderem gern die Möglichkeit, Präsentationen, welche ich am Computer im Büro erstellt habe, im Zug auf dem Windows RT Tablet oder auf meinem Windows Phone 8 betrachten und sogar anpassen zu können, ohne dass ein Laptop benötigt wird. Gerade diese integrierte „Überall-Verfügbarkeit“ wird Office 2013 einen großen Vorsprung ermöglichen.

Oliver Michalski (Leader Windows Azure Community Deutschland):

Office 2013 ist zumindest durch das Office-Apps-Erweiterungsmodell attraktiv genug, um weiterhin ganz vorne zu bleiben.

Und was denken Sie? Kann Microsoft mit Office 2013 die Vorherrschaft auf dem Produktivitätssektor aufrecht erhalten?

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -