Kinect für Windows Beta mit erweiterten Audio-Fähigkeiten
Kommentare

Microsoft präsentierte im Rahmen der MIX11 gestern nicht nur Silverlight 5 und neue Features für Windows Phone 7. Auch das geplante Kinect-SDK für Windows wurde vorgestellt.

Damit bringt Microsoft

Microsoft präsentierte im Rahmen der MIX11 gestern nicht nur Silverlight 5 und neue Features für Windows Phone 7. Auch das geplante Kinect-SDK für Windows wurde vorgestellt.

Damit bringt Microsoft seine sensorengesteuerte Eingabetechnologie der Xbox auch für die Entwicklung von Anwendungen für Windows frei. Es wäre auch zu schade, diese spannende Technologie nur auf die Spielkonsole zu beschränken. Seit der Markteinführung in den USA explodierten die Verkaufszahlen regelrecht mit acht Millionen Einheiten in nahezu 60 Tagen.

Das Kinect for Windows SDK kommt diesen Frühling als Betaversion heraus. Einige Verbesserungen hat Microsoft hierbei in Kinect einfließen lassen. So soll sich die Skelettstruktur von bis zu zwei Personen genauer nachverfolgen lassen. Auch die Audio-Fähigkeiten wurden erweitert und integrieren die Windows-Spracherkennungs-API. Darüber hinaus soll die Kamera besser die Tiefe des Raumes erkennen. Entwickler können sich bei http://research.microsoft.com/kinectsdk registrieren, um über dem Laufenden über das Kinect-SDK für Windows gehalten zu werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -