Lync führt Zwei-Stufen-Authentifizierung ein
Kommentare

Microsoft hat ein kumulatives Update für den Messaging-Client Lync veröffentlicht. Mit dem Update wird auch die Zwei-Stufen-Authentifizierung Einzug halten und die Sicherheit des Dienstes erhöhen.
Die

Microsoft hat ein kumulatives Update für den Messaging-Client Lync veröffentlicht. Mit dem Update wird auch die Zwei-Stufen-Authentifizierung Einzug halten und die Sicherheit des Dienstes erhöhen.

Die Zwei-Stufen-Authentifizierung bzw Two-factor Authentication (TFA) wurde von Microsoft bereits im April für alle Dienste, auf die über einen Microsoft Account zugegriffen werden kann, angekündigt. Mit dem Feature sollen unter anderem Windows Phone, Windows, Xbox-Konten, Outlook.com, SkyDrive und Office gegen Identitätsdiebstähle, Phishing und andere Scams abgesichert werden, da neben dem Passwort noch mindestens eine weitere Information wie etwa ein per SMS zugeschickter Code benötigt wird. Nach Facebook, Apple und Google ist Microsoft eines der letzten großen Unternehmen, das dieses Sicherheitsupdate bereitstellt.

Microsoft hat eine Anleitung zur Aktivierung der TFA veröffentlicht, weist aber darauf hin, dass nicht alle Lync-Funktionen mit dem Feature nutzbar sind. Alle Features, die auf eine Exchange-Integration angewiesen sind, werden derzeit noch nicht von der TFA unterstützt.

 Eine vollständige Auflistung der Update-Leistungen finden Sie auf der Microsoft-Support-Seite.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -