Vladimir Rybakov auf der ML Conference 2019 Berlin

Wenn das ML-Projekt nicht gelingt: Was tun?
Keine Kommentare

Manchmal geht einfach alles schief, was schief gehen kann. Auch Projekte auf dem Gebiet des Machine Learnings sind davor nicht sicher, Wie man mit solchen Projekten umgeht, erklärt Vladimir Rybakov in dieser Session von der ML Conference.

Die Herausforderungen mancher Projekte sind einfach nicht lösbar – einfach weil alles, was schief gehen kann, auch schief geht. Missverständnisse, Probleme mit dem Datensatz, unangemessen hohe Erwartungen, um nur einiges zu nennen. Alles passier auf einmal, und man sieht es nicht mal kommen, bis es zu spät ist. Die Frage ist, was man in einer solchen Situation tun soll, besonders wenn man eine Reihe von Konkurrenten hat. Vladimir Rybakov beantwortet diese Frage in dieser Session von der ML Conference.

ML Conference 2021

Efficient Transformers

Christoph Henkelmann, DIVISIO

Enhancing Page Visits by Topic Prediction

Dieter Jordens, Continuum Consulting NV

Machine Learning on Edge using TensorFlow

Håkan Silfvernagel, Miles AS

ML & Python Summit 2021

Der Speaker: Vladimir Rybakov
Vladimir holds a master’s degree in engineering. He became interested in machine learning and data science since the first years of studying. During that time, he published several publications, participated in two grants, and wrote both his baccalaureate’s and master’s papers in the field of ML. Since 2015, Vladimir manages the ML R&D team in WaveAccess.
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -