Neues für das Natural Language Programming

ML.NET 0.4 veröffentlicht: Neue Features für Performance & Genauigkeit
Keine Kommentare

ML.NET 0.4 bringt erneut eine Reihe von neuen Features mit: Neues für das Natural Language Processing, eine Änderung am F#-API und eine Option für die parallele binäre Klassifikation sind mit dabei.

ML.NET 0.4 ist da und bringt einige Neuerungen mit. Dazu gehören Word Embeddings für das Natural Language Processing, der SymSGD Learner für die binäre Klassifikation und Änderungen am F#-API. Außerdem wurden weitreichendere API-Änderungen für kommende Versionen angekündigt.

Das ist neu in ML.NET 0.4

Im Bereich der Textverarbeitung steht nun ein Word Embedding Transform zur Verfügung, das für das Natural Language Processing genutzt werden kann. Per Word Embedding können Worte auf numerische Vektoren gemapped werden, wodurch die Bedeutung des Begriffs erfasst werden und ins Training oder die Visualisierung von Daten eingehen kann. ML.NET 0.4 bringt eine Implementierung fertiger Word Embeddings mit, die für eigene Projekte genutzt werden können. Die Modelle GloVe, fastText und SSWE wurden dazu in ML.NET integriert und können nun verwendet werden. Dies könne zu einer erhöhten Genauigkeit der Ergebnisse führen, so erläutert Ankit Asthana im Blogpost zum Release.

Für die Klassifikation von Daten mit linearen Learnern steht mit SymSGD nun ein neuer Learner zur Verfügung, der eine bessere Performance bieten soll als die bisherigen Lösungen. SymSGD unterstützt Multithreading und lässt sich skaliert auf mehrere Kerne verteilt ausführen. Die Genauigkeit liege auf dem gleichen Niveau wie bei der Verwendung des klassischen SGD. Anwendbar ist SymSGD auf jeden linear arbeitenden Learner, beispielsweise im Kontext der binären Klassifikation und der linearen Regression.

API-Neuerungen bei ML.NET

Zu Version 0.4 von ML.NET hat das Tool eine Neuerung am F#-API erhalten. Das API unterstützt nun property-basierte Row Classes. Im Weiteren ist geplant, F# Records in ML.NET zu unterstützen. Derzeit ist außerdem eine große Überarbeitung des ML.NET-API in Arbeit, das künftig leichter verwendbar und flexibler werden soll. Wann diese Überarbeitung abgeschlossen sein wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Vor der finalen Entscheidung über das API-Design sollen im .NET-Blog jedoch verschiedene Optionen zur Wahl gestellt werden.

Alle Informationen zum Release zu ML.NET 0.4 können dem Blogpost zum Release im .NET-Blog entnommen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -