Machine Learning

Machine Learning für alle? Ein Ausblick auf TensorFlow 2.0

TensorFlow 2.0: Neuerungen für die Machine-Learning-Plattform angekündigt
Keine Kommentare

Das TensorFlow-Team gibt einen Ausblick auf TensorFlow 2.0. Die neue Version soll leichter zu verwenden sein und neue Features bieten. Der Umstieg zu TensorFlow 2.0 wird mit Updates und Tools unterstützt werden.

TensorFlow 2.0 soll, laut eines offiziellen Blogposts, leichter verwendbar werden. Realisiert werden soll dies durch die Integration von Keras als zentrales High-Level-API für das Bauen und Trainieren von Modellen in TensorFlow 2.0. Durch verschiedene Features von Keras will das Team hinter TensorFlow die Verwendung von TensorFlow 2.0 damit auch für Einsteiger erleichtern.

Zu den für die leichtere Nutzung relevanten Features von Keras gehören mitgelieferten APIs für das Bauen von Modellen. Die Deployment-Libraries von TensorFlow für verschiedene Plattformen sind hier ebenfalls zu erwähnen, da sie die Verwendung von trainierten Modellen unabhängig vom verwendeten System und zum Teil auch von der verwendeten Programmiersprache erlauben. Den unproblematischen Austausch von Modellen zwischen den Ablegern will das Team über die Standardisierung von SavedModel ermöglichen. Auch die Bereiche Prototyping und Debugging sollen, in Folge der Implementierung von Eager Execution, vereinfacht werden. Für die Forschung soll TensorFlow 2.0 ebenfalls neue Features mitbringen. Darunter sind verschiedene neue Erweiterungen wie Ragged Tensors, TensorFlow Probability oder Tensor2Tensor für Experimente, aber auch eine Kombinationsmöglichkeit von High- und Low-Level-APIs ist geplant.

Leichter Umstieg auf TensorFlow 2.0

Während einer 12 Monate gehenden Übergangsphase werden weitere Sicherheits-Patches für die letzte 1.x Version von TensorFlow angeboten. Zusätzlich dazu soll der Übergang durch ein Conversion Tool erleichtert werden. Dieses Tool, so die Ankündigung, aktualisiert Python-Code aus TensorFlow 1.x für die Verwendung von TensorFlow 2.0 kompatiblen APIs und markiert Codestellen für die dies nicht automatisch möglich ist.

Die Veröffentlichung von TensorFlow 2.0 als öffentliche Preview ist für einen frühen Termin im Jahr 2019 vorgesehen. Weitere Informationen zu den hier genannten und anderen Features der geplanten neuen Version können dem Blogpost des TensorFlow-Teams entnommen werden. Alle Details zu Keras können der offiziellen Dokumentation entnommen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -