Microsoft Azure wächst schneller als AWS
Kommentare

Wenn wir die Cloud-Landschaft betrachten, sehen wir mit den Amazon Web Services (kurz AWS) einen großen Anbieter, der von vielen kleineren umringt wird. Doch vielleicht könnte sich diese Wolkenstruktur derzeit bereits im Wandel befinden.

Das Newsportal The New Stack hat nämlich herausgefunden, dass Microsofts Cloud-Angebot Azure deutlich schneller wächst als der Marktführer AWS – zumindest wenn man die Einnahmen als Maßstab nimmt.

Microsoft Azure im Vergleich mit AWS

Genaue Statistiken zu ihren Cloud-Angeboten geben weder Microsoft noch Amazon preis, doch ein Blick auf die jüngst veröffentlichten Microsoft-Quartalszahlen gibt Aufschluss. Azure habe über 100 Prozent Zuwachs zu verbuchen, heißt es dort von Microsoft-COO Kevin Turner:

We are thrilled with the tremendous momentum of our cloud offerings with Office 365 and Azure both growing over 100% again.

AWS auf der anderen Seite wird eingeteilt in Amazons Sparte für Advertising-Dienste und Kreditkartendeals. Die Einnahmen dieser Kategorie sind kürzlich lediglich um 38 Prozent gewachsen, im Jahr davor betrug das Wachstum noch 60 Prozent. Die Nutzung der Amazon Web Services sei jedoch um 90 Prozent gestiegen, so das Unternehmen.

Wie so oft sollte man allerdings auch diese Statistiken im richtigen Verhältnis sehen und beachten, dass die Azure-Plattform noch deutlich kleiner ist als AWS und dementsprechend auch deutlich mehr Potential nach oben vorhanden sein kann. Laut Gartner verfügt AWS über das Fünffache der Kapazitäten von 14 anderen Anbietern zusammengenommen, darunter auch Microsoft Azure. So bleibt AWS trotz geringerem Wachstum immer noch mit großem Abstand an der Spitze der Cloud – zumindest vorerst.

Hybrid Cloud als Wachstumsfaktor?

Gleichzeitig zu dieser Analyse liefert The New Stack auch eine Vermutung mit, welcher Grund hinter diesem schnelleren Wachstum von Microsoft Azure im Vergleich mit den Amazon Web Services liegen könnte. Dem Newsportal zufolge besteht Microsofts großer Vorteil in seinem Hybrid-Cloud-Angebot, das in dieser Form bei AWS nicht vorhanden ist.

Amazon ist stattdessen davon überzeugt, dass interne Datencenter nach und nach aus den Unternehmen verschwinden werden. Aufgrund dieser unterschiedlichen Ansichten finden sich Azure-Lösungen derzeit vermehrt in traditionellen Businessszenarien, während Web-only-Firmen und Startups eher die Amazon-Cloud einsetzen.

Aufmacherbild: Old antique ladder to blue beautiful heaven von Shutterstock / Urheberrecht: Aptyp_koK

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -