Microsoft Desktop Optimization Pack 2014 R2 erschienen
Kommentare

Ziemlich genau ein Jahr nach Version 2013 R2 und ein halbes Jahr nach Version 2014 hat Microsoft nun das Desktop Optimization Pack 2014 R2 veröffentlicht. Hierbei handelt es sich eine Sammlung von Technologien zu Virtualisierung, Management und Sicherheit, die im Rahmen des Software-Assurance-Abonnements erhältlich ist.

Microsofts App-V (Application Virtualization) 5.0 SP 3 stellt innerhalb des Desktop Optimization Packs 2014 R2 den Zugriff auf virtualisierte Anwendungen von jedem autorisierten PC aus her. Mit der neuen Version wurden Mixed Targeted Connection Groups in das Management/Publishing-System eingebaut und die allgemeine Connection-Group-Performance wurde verbessert. Dazu kommen neue User-spezifische RunVirtual-Funktionen und ein überarbeitetes Event Logging.

UE-V (User Experience Virtualization) 2.1 sorgt im Desktop Optimization Pack 2014 R2 dafür, dass Nutzereinstellungen über die verschiedenen Geräte hinweg gespeichert werden. Neu ist nun der Support für das Roaming von Windows-Credentials sowie für Cloud-basierte Speicherpfade. Darüber hinaus wurde die Integration von Office 2013 verbessert, besonders in Hinblick auf E-Mail-Signaturen.

Aufmacherbild: happy young woman with tablet von Shutterstock / Urheberrecht: Ollyy

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -