Microsoft Intune erhält Update
Kommentare

Die Mobilgeräteverwaltung Windows Intune hat diesen Monat ein Update erhalten. Schon im Oktober hatte Microsoft versprochen, den Windows Intune Management Service mit der Veröffentlichung des nächsten Updates in “Microsoft Intune” umzubenennen.

Dies wird also auch Teil der Änderungen sein. Die Namensänderung wird vorgenommen, da sich Microsoft Intune sowohl als Management-Tool für Android- und iOS-Geräte als auch für auf Windows basierende Geräte versteht.

Intune Updates verbessern Verwaltungsprozesse

Das neuste Update beinhaltet die Möglichkeit, auch eine große Masse an Geräten anzumelden und Gerätegruppen zu nutzen, um Strategien und Control Apps festzulegen sowie die Möglichkeit, Profile für Zertifikate, E-Mail, VPN und WIFI einzusetzen. Ergänzend dazu kann der administrative Zugang auf eine spezielle Gruppe von Nutzern und Gerätegruppen begrenzt werden.

Das Update erlaubt es IT-Pros, eine Multifactor Authentication für Windows 8.1 und Windows-Phone-8.1-Geräte einzurichten, wenn diese Geräte angemeldet werden. Außerdem ist es möglich, ein Remote Reset einer persönlichen Identifikationsnummer für Windows-8.1-Geräte auszuführen.

Zudem wird Samsung KNOX, eine Management-Plattform für Mobilgeräte, mit dem Update dabei unterstützt, für iOS-Geräte freigeschaltet zu werden.

Aufmacherbild: updated stamp in business office von Shutterstock / Urheberrecht: Gunnar Pippel

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -