Microsoft kauft Equivo: Textanalyse-Tool-Zoom damit bald Teil von Office 365
Kommentare

Microsoft hat das israelische Textanalyse-Startup Equivo aufgekauft, das auf die Auswertung von großen, unstrukturierten Datenmengen spezialisiert ist. Hauptprodukt von Equivo ist die Analyse- Funktion „Zoom eDiscover“, mit der die Office-365-Recherche-Tools aufgestockt werden sollen.

Mit der Software von Equivo lassen sich Dokumente automatisch prüfen, analysieren und archivieren. Die Textanalyse-Software Zoom –die auf der Machine-Learning-Technologie von Equivo basiert– ist selbstlernend, und findet auch bei großen Mengen an E-Mails und Dokumenten Verknüpfungen und relevante Informationen. Auf diese Weise können Unternehmensprozesse erheblich beschleunigt werden, was einer der Hauptgründe für Microsofts Kaufentscheidung sei. Microsofts Vice President Rajesh Jha hierzu in einem Blogpost: „We are making this acquisition to help our customers tackle the legal and compliance challenges inherent in managing large quantities of email and documents.“

Zoom soll in den kommenden Monaten in die Office-365-Recherche Tools eingebunden werden. Microsoft erhoffe sich damit, den Dienst in Sachen Textanalyse, Suche und Auswertung zu erweitern. Ob die neuen Features mit Extrakosten verbunden sein werden, ist noch unklar.

Laut Microsoft habe sich das Tool aber bereits bewährt:

The technology has achieved broad acceptance in the legal community as a valuable eDiscovery tool. Equivio customers include U.S. federal agencies and hundreds of law firms, corporations and other organizations.

Aufmacherbild: A businessman launching upwards, paperwork flying everywhere! von Shutterstock / Urheberrecht: solarseven

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -