Microsoft macht Umsatz von 209 Milliarden US-Dollar
Kommentare

Mit dem Abschluss des zweiten Quartals im Microsoft-Geschäftsjahr meldet das Unternehmen einen Umsatz von 20,9 Milliarden US-Dollar. Zu den erfolgreichsten Segmenten zählen die Business Division und

Mit dem Abschluss des zweiten Quartals im Microsoft-Geschäftsjahr meldet das Unternehmen einen Umsatz von 20,9 Milliarden US-Dollar. Zu den erfolgreichsten Segmenten zählen die Business Division und der Bereich Server & Tools.

Damit ist der Umsatz im Vergleich zu den 19,95 Milliarden US-Dollar im Vorjahr um fünf Prozent gestiegen. Der Gewinn des Unternehmens stagniert indes und verharrt bei einem Nettobetrag von 6,62 Milliarden US-Dollar.

Quelle: Microsoft: Earnings Release FY12 Q2
Quelle: Microsoft: Earnings Release FY12 Q2

Mit der erfolgreichsten Einheit Business machten die Redmonder 6,28 Milliarden Umsatz – das bedeutet ein dreiprozentiges Wachstum im Vergleich zum zweiten Quartal des vorigen Geschäftsjahres. Zu diesem Sektor gehören beispielsweise Microsoft Office, SharePoint, Exchange, Lync und Dynamics CRM, wobei allein die beiden letztgenannten Produkte ein Wachstum von jeweils 30 Prozent verzeichnen konnten. Auch Microsoft Office zählt weiterhin zu den Erfolgsgaranten des Unternehmens; immerhin wurden seit der Veröffentlichung von Office 2010 über 200 Millionen Produktlizenzen verkauft.

Auf dem zweiten Platz landete der Sektor Server & Tools mit Produkten wie Windows Server, SQL Server oder System Center. Er machte 4,77 Milliarden US-Dollar Umsatz, das sind elf Prozent mehr als im Vergleichsquartal aus dem Vorjahr.

Der ehemals zweitplatzierte Bereich Windows / Windows Live belegt diesmal knapp hinter Server & Tools den dritten Platz – seine Umsätze betragen mit 4,74 Milliarden US-Dollar sechs Prozent weniger als noch im Vorjahr. Experten führen diesen Umstand auf das allgemeine PC-Verkaufsminus zurück, bedingt durch den Erfolg von Tablets und Smartphones, aber auch auf die Flutkatastrophe in Thailand, die wohl die Knappheit einiger Bauteile zur Folge hatte.

Quelle: Microsoft: Earnings Release FY12 Q2
Quelle: Microsoft: Earnings Release FY12 Q2
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -