Microsoft mit neuem Lizenzmodell für SQL Server 2012
Kommentare

Microsoft hat ein neues Lizenzmodell für den kommenden SQL Server 2012 veröffentlicht, der in der ersten Hälfte des nächsten Jahres erscheinen soll. Die Lizenzkosten werden sich nicht wesentlich verändern. 
Das

Microsoft hat ein neues Lizenzmodell für den kommenden SQL Server 2012 veröffentlicht, der in der ersten Hälfte des nächsten Jahres erscheinen soll. Die Lizenzkosten werden sich nicht wesentlich verändern. 

Das neue Lizenzmodell von Microsoft für SQL Server 2012 basiert auf der Rechenleistung einer Organisation, der Anzahl der Nutzer und die Nutzung der Virtualisierung, wie Redmond Developer News berichtet. Einen genauen Überblick der Lizenzierungsmodelle für SQL Server 2012 hat Microsoft online veröffentlicht.  

SQL Server 2012 wird in drei Ausführungen angeboten: Enterprise, Business Intelligence und Standard. Bei der Enterprise-Edition handelt es sich um ein All-inclusive-Produkt. Bei Business Intelligence (BI) handelt es sich um ein neues Angebot, dass die Standard-Edition mit BI-Elementen ergänzt. 

Die Lizenz-Bestimmungen der bisherigen SQL Server 2008 R2 Datacenter werden abgelöst. Die Lizenz der BI-Edition wird künftig soviel kosten wie die der SQL Server 2008 R2 Enterprise. Bei der Standard-Edition bleibt alles beim Alten. Lediglich das Client Acces Licensing wird 25 Prozent höher ausfallen als bisher.  

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -