Microsoft plant Kinect-Hardware für Windows
Kommentare

Bereits Anfang des Monats kündigte Microsoft eine kommerzielle Variante des Kinect for Windows SDK an. Nun verspricht das Unternehmen auch neue Hardware, die für den gewerblichen PC-Einsatz von Kinect

Bereits Anfang des Monats kündigte Microsoft eine kommerzielle Variante des Kinect for Windows SDK an. Nun verspricht das Unternehmen auch neue Hardware, die für den gewerblichen PC-Einsatz von Kinect gewappnet sein wird, herauszubringen. 

Diese Kinect-Sensoren sollen speziell für den PC-Einsatz und die kommerzielle Version des Kinect for Windows PC Development Kit angepasst sein, das ab Anfang 2012 verfügbar sein soll. Unter anderem soll die Firmware überarbeitet werden, damit die Kameras besser Objekte erkennen können, die näher als 50 Zentimeter entfernt sind. Zudem soll der USB-Kabel verkürzt und der Dongle durch einen Kleineren ersetzt werden. 

Microsoft verspricht darüber hinaus, die Lizenznehmer des Kinect for Windows SDK stets auf dem Laufenden über Entwicklungen rund um Sprach- und Bewegungserkennung zu halten. Die neue Kinect-Hardware dürfte gemeinsam mit der kommerziellen Version des Kinect for Windows SDK auf den Markt kommen. Die CES im Januar würde sich hierzu als idealer Zeitpunkt zur offiziellen Präsentation anbieten. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -