Microsoft sammelt Standortdaten bei Windows Phone
Kommentare

Auch Microsoft soll die Standorte der Windows-Phone-7-Geräte festhalten. Nach Apple und Google wäre Windows Phone die dritte Plattform, die dies tun würde.

Bereits letzte Woche entdeckten zwei Apple-User,

Auch Microsoft soll die Standorte der Windows-Phone-7-Geräte festhalten. Nach Apple und Google wäre Windows Phone die dritte Plattform, die dies tun würde.

Bereits letzte Woche entdeckten zwei Apple-User, dass Standortdaten in einer unverschlüsselten Datei festgehalten worden seien, wie mobile360 berichtet hatte. Selbst der US-Senator Al Franken von der Demokratischen Partei hat sowohl Google als auch Apple zu einer Anhörung in dieser Sache gebeten.

Laut CNET werden an Microsoft Daten über die Device-ID, genutzte W-Lan-Netze und GPS-Koordinaten weitergegeben. Im Gegensatz zu Android und iOS sollen diese aber nicht auf dem Mobiltelefon selbst gespeichert werden.

Update: Laut einem Bericht von PCMAG weist Microsoft die Vorwürfe entschieden zurück. Standortdaten sollen demnach nicht gespeichert werden wie im Falle des iPhone oder Android. Zwar gäbe es einige Standort-basierte Apps, diese würden aber die Zustimmung des Users erfordert. Darüber hinaus lassen sich die Standortdienste zentral deaktivieren bei Windows Phone, wie Microsoft angibt.

via mobile360

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -