Microsoft schenkt WP7-Hackern Smartphones von Asus
Kommentare

Microsoft möchte künftig enger mit Hackern und Jailbreakern zusammenarbeiten, wie wir bereits gestern berichtet hatten. Das Unternehmen verschenkt nun als erste Maßnahme Windows Phone 7 Smartphones

Microsoft möchte künftig enger mit Hackern und Jailbreakern zusammenarbeiten, wie wir bereits gestern berichtet hatten. Das Unternehmen verschenkt nun als erste Maßnahme Windows Phone 7 Smartphones von Asus an die Jailbreaker von ChevronWP7. Bei den Geräten handelt es sich um Entwickler-Modelle des Asus E600, die in so nicht im Handel erhältlich sind, wie Winrumors berichtet. Dem Team von ChevronWP7 war es als Erstes gelungen, ein Mobiltelefon mit Windows Phone 7 zu knacken. Mittlerweile wurde das Tool dafür auf Wunsch von Microsoft geblockt. Dennoch will das Unternehmen enger mit Hackern zusammenzuarbeiten, um eine langfristige Lösung für Homebrew-Apps auf seiner mobilen Plattform zu finden. WP7-Entwickler müssen sich gegen 99 Dollar im Jahr bei Microsoft registrieren, um Applikationen in den Windows Phone Marketplace zu stellen. Andere Wege der Installation von Apps sind bislang nicht erlaubt. 

Das Asus E600
Das Asus E600
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -