Microsoft schließt Sicherheitslücken bei Windows Server und PowerPoint
Kommentare

Microsoft hat gestern zwei Sicherheitsbulletins herausgebracht:
MS11-035 soll  eine Schwachstelle im Windows Internet Name Service (WINS) beheben. Durch dieses Sicherheitsproblem könnten Dritte ferngesteuert

Microsoft hat gestern zwei Sicherheitsbulletins herausgebracht:

MS11-035 soll  eine Schwachstelle im Windows Internet Name Service (WINS) beheben. Durch dieses Sicherheitsproblem könnten Dritte ferngesteuert Code auslösen, sobald der Rechner von Malware befallen wird. Nur User, die WINS manuell installiert haben, sind davon betroffen. MS11-036 schließt zwei Sicherheitslücke bei PowerPoint, durch die ebenfalls Code ausgelöst werden könnte, sobald eine manipulierte PowerPoint-Datei geöffnet, um vollen Zugriff auf den Computer zu erhalten.  

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -