Microsoft setzt weiter auf Silverlight
Kommentare

Ein Interview von Bob Muglia hatte im Rahmen der PDC10 zu Spekulationen geführt, dass Microsoft Silverlight zugunsten von HTML5 aufgeben könnte. Gerade da HTML5 auch auf der PDC10 stärker im Fokus gestanden

Ein Interview von Bob Muglia hatte im Rahmen der PDC10 zu Spekulationen geführt, dass Microsoft Silverlight zugunsten von HTML5 aufgeben könnte. Gerade da HTML5 auch auf der PDC10 stärker im Fokus gestanden zu haben schien als etwa Silverlight. Muglia, der Kopf der Tools- und Server-Abteilung von Microsoft, stellte nun jedoch klar, dass Microsoft weiter auf Silverlight setzen werde.

In einem Interview mit ZDNet hatte Muglia einige Äußerungen zu Silverlight und HTML gemacht, die seiner Meinung nach missverstanden wurden. So bezeichnete er HTML als die einzige wahre Cross-Plattform-Lösung für alles. Zudem erklärte er in dem Gespräch, dass Microsoft die Silverlight-Strategie für die Zukunft geändert hätte.

Our Silverlight strategy and focus going forward has shifted.

Muglia veröffentlicht nun eine Stellungsnahme auf dem Silverlight Team-Blog, um zu bekräftigen, dass Microsoft nach wie vor an Silverlight festhalten würde. Seine Aussage über den Wechsel der Strategie sei missverstanden worden. Er hätte damit vielmehr im Sinn gehabt, dass Microsoft sein Vorgehen mit Silverlight auf die aktuellen Gegebenheiten der Industrie anpassen müsse.

Silverlight sei für das Unternehmen strategisch wichtig und diene als Entwicklungsplattform für Kern-Applikationen auf Windows und Windows Phone. Die Technologie sei zudem nie als Ersatz zu HTML konzipiert worden, sondern als Ergänzung, um unter anderem reiche Internetapplikationen zu ermöglichen, die alleine mit HTML nicht möglich wären. Microsoft werde daher weiter in Silverlight investieren, damit Entwickler damit großartige Apps bauen können.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -