Microsoft stellt Windows-8-Neuerungen auf der CES vor
Kommentare

Microsoft hat auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) einige kleinere Neuerungen anhand der Pre-Beta-Version von Windows 8 (Build No. 8175) vorgeführt. Die Vorstellung bahnbrechender Innovationen

Microsoft hat auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) einige kleinere Neuerungen anhand der Pre-Beta-Version von Windows 8 (Build No. 8175) vorgeführt. Die Vorstellung bahnbrechender Innovationen – oder gar der lange erwarteten Beta-Version von Windows 8 – blieben jedoch aus.

Microsoft präsentierte einige Demos, in denen zu sehen war, wie sich Hintergrundfarben und Hintergrundbilder des Startbildschirms in Windows 8 individuell anpassen lassen. Allerdings sind die Optionen hierfür limitiert: Der Nutzer kann zwischen neun Farben und acht verschiedenen Hintergrundbildern wählen – dies soll garantieren, dass keine unpassenden Farbkombinationen entstehen und der Eindruck von Tiefe der Kacheln erhalten bleibt.

Auch was die Benutzeroberfläche angeht, wurden neue Möglichkeiten vorgestellt. Wischt man beispielsweise mit dem Finger vom oberen Ende des Bildschirms zum unterem Ende hin, schließt man die aktuell geöffnete Applikation. Die Maus lässt sich fast genauso verwenden, wie man es von einem Touch-Gerät kennt. Beim Scrollen bewegt sich der Startbildschirm wie beim Wischen mit dem Finger entweder von links nach rechts oder anders herum.

Außerdem konnten Standbesucher die Apps Microsoft Music, Microsoft Calendar und Microsoft Camera begutachten. Der neue Photo Feedr ist ein zentraler Knotenpunkt, mit dessen Hilfe man schnell Fotos finden kann – ganz egal, ob sie sich auf dem Computer befinden oder in der Cloud gespeichert sind. Im Messaging-Hub kann man sich einkommende Nachrichten aus verschiedenen Diensten, beispielsweise Twitter und Facebook, gesammelt an einer Stelle anzeigen lassen.

Ausführliche Informationen über größere Innovationen des neuen Betriebssystems wurden indes nicht preisgegeben. Bereits in der alljährlichen Keynote zur Eröffnung der Consumer Electronics Show hatte Steve Ballmer all diejenigen enttäuscht, die sich Ankündungen über das Erscheinen der Windows-8-Beta oder über andere umfangreiche Neuerungen erhofft hatten. Auch auf Fragen zu Neuigkeiten von der Windows-8-ARM-Front wurde im Laufe der CES nicht eingegangen.

Bleibt der gespannten Community also wohl nichts weiter übrig, als die offiziellen Microsoft-Nachrichten-Kanäle weiter zu scannen. Auch über die Veranstaltung einer Windows-8-spezifischen Entwicklerkonferenz in diesem Jahr kann weiter spekuliert werden – diesbezügliche Gerüchte wurde auch deshalb laut, da die alljährlich für den Frühling angesetzte Mix-Konferenz dieses Jahr ausfallen wird.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -