Microsoft und Nokia investieren Millionenbeträge in Windows Phone
Kommentare

Microsoft und Nokia haben sich dazu bereit erklärt, jeweils neun Millionen Euro in das AppCampus-Programm zur Entwicklung von mobilen Apps an der finnischen Aalto Universität zu investieren. Das Programm

Microsoft und Nokia haben sich dazu bereit erklärt, jeweils neun Millionen Euro in das AppCampus-Programm zur Entwicklung von mobilen Apps an der finnischen Aalto Universität zu investieren. Das Programm soll Innovationen auf dem App-Markt für Windows Phone fördern.

Die Initiative wird im Mai 2012 beginnen und insgesamt drei Jahre andauern. Dabei stellt die Aalto Universität das Gelände, verschiedene Schulungsmöglichkeiten und Zugang zu akademischen sowie zu Business-Netzwerken. Als Mentoren wurden einige Veteranen der Mobile-Branche angeheuert.

Kai Öistämö, Executive Vice President der Nokia Corporation, fasst den Grundgedanken des AppCampus-Programms folgendermaßen zusammen:

We are proud to announce this new program, which will enable new and existing developers to create next-generation mobile apps and unique user experiences. The partnership will allow developers to ideate and monetize business opportunities globally, via both Windows Phone Marketplace and Nokia Store.

Die finnische Aalto Universität gilt schon seit Längerem als Brutstätte von Start-ups. Hier sind in den vergangenen zwei Jahren über 30 Unternehmen entstanden – viele davon haben mit der Entwicklung von mobilen Apps zu tun. Das AppCampus-Programm soll nun die internationalen Kontakte der Universität noch weiter ausbauen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -